DHfK-Männer wollen gegen die Eulen nachlegen

(Foto: Karsten Mann)

1.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Durch zwei emotionale Heimsiege in Folge konnten sich die DHfK-Handballer in der Tabelle von Platz 17 auf Rang 13 hocharbeiten und wollen die kleine Serie am Sonntag ausbauen, um den Sprung ins Mittelfeld der DKB Handball-Bundesliga zu schaffen.

Bisher konnten die DHfK-Männer in dieser Saison auswärts allerdings erst einen Punkt einfahren (24:24 bei den Rhein-Neckar Löwen), der letzte Auswärtssieg der Grün-Weißen liegt über ein halbes Jahr zurück (17:22 bei der TuS N-Lübbecke). Es wird also kein Selbstläufer am Sonntag um 16 Uhr in der Friedrich-Ebert-Halle gegen Die Eulen Ludwigshafen.Zwei DHfK-Spieler hoffen gegen „Die Eulen“ auf eine Rückkehr. Lukas Binder und Patrick Wiesmach (s. Foto) könnten  nach ihren Verletzungspausen am Sonntag wieder für Torgefahr von der Außenposition sorgen. Dagegen ist der Einsatz von Rückraumspieler Gregor Remke fraglich. Der Linkshänder hat mit einer  Kniereizung zu kämpfen.

Übertragen wird die Partie am Sonntag bei Sky und im DHfK-Fanradio der Leutzscher Welle: https://www.scdhfk-handball.de/fanzone/audio-livestream/

Auch wenn die DHfK-Profis am Sonntag ein Auswärtsspiel bestreiten, können alle Handballfans in Leipzig trotzdem auf ihre Kosten kommen: Die Jungs der SG Leipzig II (U23 des SC DHfK Leipzig) treffen in der Sportoberschule auf die zweite Mannschaft der HSG Wetzlar und freuen sich ab 15 Uhr über jede Unterstützung.

Die Trainerstimmen vor dem Spiel:

André Haber (SC DHfK Leipzig): „Ludwigshafen ist eine Mannschaft, die sich durch leidenschaftliche Abwehrarbeit in unterschiedlichen Deckungsformationen auszeichnet. Im Angriff kommen die Eulen mit vielen verschiedenen Auslösehandlungen zum Erfolg und passen diese sehr speziell an den Gegner an. Für uns fühlt es sich gut an, zwei Heimspiele in Folge gewonnen zu haben. Deswegen fahren wir mit viel Rückenwind nach Ludwigshafen und sind guter Dinge, auch auswärts endlich wieder doppelt zu punkten. Ich freue mich sehr, dass Patrick und Lukas am Sonntag wieder in unseren Kader zurückkehren.“

Benjamin Matschke (Die Eulen Ludwigshafen):„ Die Stärke der Mannschaft von André Haber ist in der Mentalität begründet. Die Leipziger sind trotz der aktuellen sportlichen Situation bei uns der klare Favorit. Nachdem wir im letzten Jahr gegen Leipzig kein gutes Spiel zeigen konnten, wollen wir es dieses Jahr in der Eberthölle besser machen, nah dran sein und Sequenzen gewinnen. Das Ziel ist es, uns Schritt für Schritt immer weiter an die Konkurrenz heranzutasten besser zu werden."

Es fehlen Dir die Rechte Nachrichten zu senden.

Ergebnisdienst Bundesliga

14.12.2018 19:30
2.Handball-Bundesliga, 18.Spieltag
  
VfL Lübeck-Schwartau - HC Elbflorenz Dresden 0 : 0
  
TuSEM Essen - ASV Hamm-Westfalen 0 : 0
14.12.2018 20:00
2.Handball-Bundesliga, 18.Spieltag
  
VfL Eintracht Hagen - HBW Balingen/Weilst. I 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 14.12.2018 12:57:24
Legende: ungespielt laufend gespielt