Groß-Umstadt verliert

Oberliga allgemein
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Am Samstagabend traf die MSG Groß-Umstadt auf die ESG Gensungen/Felsberg. Nach der Niederlage in Pohlheim am vergangenen Wochenende wollte die MSG diese zuhause wieder wettmachen. Doch Groß-Umstadt war gewarnt vor Gensungen. Das Team von Trainer Arnd Kauffeld konnte die letzten vier Partien allesamt gewinnen.

So sahen die Zuschauer von Beginn an eine sehr temporeiche Partie. In der 8. Minute kann sich die MSG nach Treffern von David Acic und Spielertrainer Marko Sokicic mit zwei Toren absetzten. (4:2) Von nun an folgte die beste Phase der MSG im kompletten Spiel. Im Verbund mit dem erneut starken Marcel Bolling, entwickelte sich die Abwehr Groß-Umstadts zu einem echten Bollwerk für die ESG Gensungen/Felsberg. Im Angriff wiederum zeigte sich die MSG in der Chancenverwertung, im Vergleich zur Partie gegen Pohlheim, extrem verbessert. Das Resultat dieser starken Spielphase: Die 12:6 Führung für Groß-Umstadt nach 19 Minuten. Bis zur Halbzeit schaffte es die ESG, den Abstand noch auf fünf Tore zu verkürzen. So ging es mit einer 16:11 Führung Groß-Umstadts in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit sollte den bisherigen Spielverlauf komplett auf den Kopf stellen. Die ESG Gensungen/Felsberg kam mit einer auffallend positiven Körpersprache aus der Kabine und die Spieler von Arnd Kauffeld schafften es binnen neun Minuten das Spiel zu drehen. (18:19) Auch die MSG präsentierte sich wie ausgewechselt, doch leider im negativen Sinn. Im Angriff und in der Abwehr hatte die Mannschaft total den Faden verloren. Vorne viel zu viele technische Fehler, einfach Ballverluste und immer wieder scheiterten die Spieler am starken Gensunger Torwart Lauterbach. In der Abwehr mit zu wenig Bewegung und Kampf. Die einst beste Abwehr der Oberliga Hessen wurde förmlich vom ESG-Zug überrollt. Gensungen/Felsberg hingegen nutzte diese Fehler der MSG gnadenlos aus und zog nach einem 01:14-Lauf auf 19:26 davon. (47. Minute) Die Groß-Umstädter Zuschauer und Fans waren geschockt. Nach einer dominanten ersten Halbzeit hatte niemand mit solch einem „Einbruch“ des Teams gerechnet. Auch die MSG-Spieler konnten sich aus ihrem „Loch“ nicht mehr herausspielen. So musste sich Groß-Umstadt nach 60 Minuten deutlich und definitiv verdient mit 28:34 gegen die ESG Gensungen/Felsberg geschlagen geben. Vor allem das Gensunger Rückraum-Trio Wachs, Rossel und Schmidt bekam die Defensive der MSG an diesem Tag nicht in den Griff und so konnten diese 27 der 34 Gästetore erzielen.

Ein sichtlich enttäuschter und angefressener Marko Sokicic nach dem Spiel:
„Glückwunsch an die ESG. Betrachtet man das ganze Spiel, dann haben wir heute verdient verloren. Die erste Halbzeit von uns war ganz stark. So, wie ich das von meiner Mannschaft sehen will. Warum wir dann so schlecht aus der Kabine kommen kann ich nicht erklären. Im Angriff verwerfen in der zweiten Hälfte sau viele Bälle und machen extrem viele technische Fehler. Dazu bekommen wir in der Abwehr zu viele einfache Tore. Das muss ich erst einmal sacken lassen. Nächste Woche haben wir das Derby gegen Kirchzell. Das treffen dann zwei Mannschaften aufeinander, die keinen breiten Kader haben. Es ist immer schwer in Kirchzell zu gewinnen, aber wir wollen und müssen uns viel besser präsentieren als dieses Wochenende daheim. Ich erwarte von meiner Mannschaft, dass sie um jeden Zentimeter kämpft. Denn das ist es, was uns bisher so stark gemacht hat.“

Das Derby beim TV Kirchzell findet kommenden Freitag um 20:00 Uhr in der Parzical-Sporthalle in Amorbach statt.

MSG Groß-Umstadt
Bolling, Lang
Kemper, Geißler, Kraus Justin 4, Acic 6/3, Kraus Joshua 1, Göttmann 4, Lubar, Schevardo 1, Seifert 7, Sokicic 5/2
Siebenmeter: 7/5
Zeitstrafen: 4

ESG Gensungen/Felsberg
Lauterbach, Herwig
Rossel 9, Gerhold, Hütt, Wachs 11/4, Schmidt 7, Otto 1/1, Feuring, Schneider, Koch 3, Kothe 1, Pollmer 2, Vaupel
Siebenmeter: 6/5
Zeitstrafen: 0

 

Es fehlen Dir die Rechte Nachrichten zu senden.

Ergebnisdienst Oberliga

15.12.2018 17:00
Oberliga Niedersachsen, 13.Spieltag
  
MTV Braunschweig II - SF Söhre 0 : 0
15.12.2018 17:30
Oberliga Niedersachsen, 13.Spieltag
  
TSV Burgdorf 3 - Lehrter SV 0 : 0
15.12.2018 18:00
Oberliga Niedersachsen, 13.Spieltag
  
HSG Schaumburg Nord - VfL Hameln 0 : 0
15.12.2018 19:00
Verbandsliga Niedersachsen, 13.Spieltag
  
MTV Groß Lafferde - SG VfL Wittingen/Stöcken 0 : 0
15.12.2018 19:30
Oberliga Niedersachsen, 13.Spieltag
  
HSG Plesse-Hardenberg - TG Münden 0 : 0
  
HSG Nienburg - TUS Vinnhorst 0 : 0
15.12.2018 19:45
Verbandsliga Niedersachsen, 13.Spieltag
  
MTV Geismar - TV 1887 Stadtoldendorf 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 14.12.2018 12:59:31
Legende: ungespielt laufend gespielt