Hamburg-Barmbek in Rostock

3.Liga Nord-Ost
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Auf die 1. Herren der HG Hamburg-Barmbek wartet am Sonntag der erste Spieltag der neuen Saison. Nach fünfwöchiger Vorbereitung wird der Auftakt direkt die erste große Herausforderung. Die Barmbeker reisen zum HC Empor Rostock in die Rostocker Stadthalle.

Anwurf der Partie aus der Staffel Nord-Ost ist um 16:30 Uhr.

Der letztjährige Meister der 3. Liga Staffel Nord scheiterte in der Aufstiegsrelegation und gilt als einer der Meisterschaftsfavoriten. Der Trainer der jungen Mannschaft, Till Wiechers, sagt selbstbewusst, dass der diesjährige Titel nur über die Rostocker geht und sie schwer zu schlagen sein werden. Die letztjährige Mannschaft wurde mit Jonas Ottsen (kam vom VfL Lübeck-Schwartau), Ole Diringer (TSV Altenholz), Per Oke Kohnagel (Oranienburger HC) sowie U-19-Vizeweltmeister Jaris Tobeler (SG Flensburg-Handewitt) verstärkt.

Zum Brüderduell kommt es am Sonntag bei der Familie Kohnagel. In den Farben der Barmbeker trifft Lasse auf seinen jüngeren Bruder Per Oke. „Das Brüderduell ist mittlerweile schon öfter vorgekommen, für mich ist es aber immer wieder komisch gegen meinen kleinen Bruder zu spielen. Hauptsächlich freue ich mich immer viel mehr ihn zu sehen als gegen ihn zu spielen. Ich wünsche ihm einen guten Start in die Saison, auch wenn er es gegen uns und seinen älteren Bruder nicht leicht haben wird.", blickt Lasse Kohnagel auf die Familiensituation am Sonntag.

HGHB-Trainer Tobias Skerka freut sich auf den Saisonauftakt: „Sonntag geht es gegen den Meister der letzten Saison. Die Rollen sind hier mit uns als Aufsteiger natürlich klar verteilt. Die Trauben gegen Rostock hängen sehr hoch, aber wir haben uns einige ergebnisunabhängige Zielsetzungen für das Spiel gegeben, welche wir erfüllen wollen." In der Vorbereitung mussten bei den Barmbekern fünf Neuzugänge integriert werden und Skerka legte besonderes Augenmerk auf eine aggressive Deckungsarbeit in unterschiedlichen Varianten wert. Die Vorbereitung auf das Spiel gegen den Favoriten endet am morgigen Samstag mit einer vormittäglichen Trainingseinheit bevor die Mannschaft am Sonntagmittag nach Rostock reisen wird.

Für alle Fans, die nicht nach Rostock reisen können, wird die Partie im Rahmen der Handballwochen auf sportdeutschland.tv übertragen.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst 3.Liga

22.09.2019 15:00
3.Liga Nord-Ost, 05.Spieltag
HG Hamburg-Barmbek - HSV Hannover 25 : 30
22.09.2019 17:00
3.Liga Nord-West, 05.Spieltag
HSG Bergische Panther - Ahlener SG 33 : 25
3.Liga Nord-Ost, 05.Spieltag
Dessau-Roßlauer HV - VfL Potsdam 36 : 24
3.Liga Nord-West, 05.Spieltag
LIT Tribe Germania - SG Menden Sauerland Wölfe 28 : 27
VfL Eintracht Hagen - VfL Gummersbach II 32 : 23
3.Liga Mitte, 05.Spieltag
Northeimer HC - HSG Hanau 27 : 29
3.Liga Nord-Ost, 05.Spieltag
Eintracht Hildesheim - TSV Altenholz 28 : 24
Letzte Aktualisierung: 22.09.2019 22:50:55
Legende: ungespielt laufend gespielt