Pirates unterliegen Spenge

Foto: Verein

3.Liga Nord-West
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Am Ende war es am Samstagabend wie schon einige Male in der noch jungen Drittliga-Spielzeit: Der Leichlinger TV ließ immer wieder über einige Phasen sein Potenzial aufblitzen, stellte den favorisierten Gegner sichtlich vor Probleme, musste sich aber dennoch am Ende knapp geschlagen geben.

Gegen den TuS Spenge, gegen den es in der Vorsaison noch Sieg und Niederlage gegeben hatte, setzte es für die Pirates trotz einer erneut über weite Strecken ordentlichen Vorstellung am Ende eine 23:25 (10:10)-Niederlage. Und das obwohl sich die Schützlinge von LTV-Trainer Lars Hepp zehn Minuten vor Schluss unter lautstarkem Jubel der Zuschauer im Ostermann Forum noch verdientermaßen auf 20:17 abgesetzt hatten.

Doch dieser Vorsprung stand inklusive des unmittelbar 0:5-Antilaufs zum 20:23 (54.) sinnbildlich für die gesamte Partie. Diese glich nämlich einer Achterbahnfahrt. So gingen die Pirates, gestützt auf einen bärenstarken Linus Mathes im Tor, der neben zahlreichen Paraden auch zwei Siebenmeter entschärfen konnte, bis zur 8. Minute mit 4:3 in Führung. Nur um dann keine drei Minuten später mit 4:6 ins Hintertreffen zu geraten. Doch die Gastgeber blieben dran und kamen über einen 7:9-Rückstand (24.) vor der Pause noch zum verdienten 10:10-Ausgleich.

Doch schon im ersten Abschnitt offenbarte sich, was am Ende letztlich dafür sorgen sollte, dass die Gäste die zwei Punkte mit nach Spenge nehmen sollten: Bei allem Kampf und allen gelungenen Aktionen schlichen sich immer wieder leichte Fehler und eine erneut ausbaufähige Chancenverwertung ein. Gerade in wichtigen Situationen. Und diese nutzten die favorisierten Gäste zumeist konsequent aus. So ging der insgesamt abgezocktere TuS, der sicher auch in der einen oder anderen Situation das nötige Quäntchen Glück auf seiner Seite hatte, am Ende nicht unverdient als Sieger vom Feld.

Am Sonntag, 29. September, gastieren die Pirates um 17 Uhr bei Aufsteiger LIT Tribe Germania. Am Freitag, 4. Oktober, empfangen die Pirates um 20 Uhr den OHV Aurich im heimischen Ostermann Forum.

Pirates gegen Menden: Ferne, Mathes (Tor) - Sivanathan, Blum, Gelbke (4), Richartz (2), Schneider (4), Natzke, Graef (2), Jagieniak (1), Kübler, Linnemannstöns (2/2), K. Zulauf, Senden (6), Meurer (1).
Es fehlten: Novickis, Rosendahl, T. Zulauf

 

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst 3.Liga

18.10.2019 20:00
3.Liga Nord-West, 09.Spieltag
  
Leichlinger TV - VfL Gummersbach II 0 : 0
  
Longericher SC Köln - HSG Neuss/Düsseldorf 0 : 0
3.Liga Nord-Ost, 09.Spieltag
  
HG Hamburg-Barmbek - SV Anhalt Bernburg 0 : 0
3.Liga Nord-West, 09.Spieltag
  
TuS Volmetal - SG Menden Sauerland Wölfe 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 14.10.2019 01:23:22
Legende: ungespielt laufend gespielt