Team HandbALL dreht Spiel zum Heimsieg

Foto: Heinz Zaunbrecher

3.Liga Nord-West
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Spannung können die Jungs. Auch das Spiel gegen den TuS Volmetal war nichts für schwache Nerven. Im Krimi am Samstagabend in der wineo-ARENA setzten sich die Gastgeber vom Team HandbALL Lippe nach 60 Minuten verdient durch.

Nach einem Rückstand mit fünf Treffern drehte das Team von Matthias Struck die Partie und siegte am Ende mit 29:27.

Als Maxim Schalles auch seinen zehnten Siebenmeter sicher verwandelte, war der Sieg endgültig eingetütet. Er traf zum 29:27 wenige Sekunden vor Schluss und versetzte Spieler und Zuschauer gleichermaßen in Ekstase. Denn zuvor lagen die Gastgeber schon mit fünf Treffern zurück, konnten das Spiel aber drehen und verließen das Feld als die strahlenden Sieger. „Das war ein spannendes Spiel und wir haben uns sehr gut zurückgekämpft“, so Trainer Struck, der sich zusammen mit der Mannschaft über den ersten Heimsieg in dieser Saison freute.

„Wir wussten ja schon aus den letzten Jahren, dass die Spiele gegen Volmetal nicht leicht sind, das hat sich auch heute wieder bewahrheitet, dass die Duelle zwischen dem TuS und uns immer Kampfspiele sind, in denen sich keiner etwas schenkt und es auch nicht leicht ist, sich abzusetzen“, so Struck über das Duell gegen Volmetal. Die Partie begann zunächst ausgeglichen, bis sich die Gäste dann doch etwas absetzen konnten.

„Wir hatten Probleme, in der Vorwärtsbewegung die freien Leute zu sehen. Wir haben oft die Überzahlsituationen nicht genutzt. Auch im geschlossenen Angriff im Sechs gegen Sechs haben wir auch Probleme gehabt mit der aggressiven, offensiveren Deckung von Volmetal, sonst hätten wir vielleicht auch die erste Halbzeit und den Anfang der zweiten Halbzeit etwas besser für uns gestalten können“, sah Struck seine Jungs auch zur Halbzeit (14:16) in Rückstand.

Kurz nach dem Seitenwechsel lagen dann bis zu fünf Treffer zwischen Volmetal und dem Team HandbALL, aber die Gastgeber ließen sich dadurch nicht verunsichern. „Es war natürlich schwerer dann. Die Jungs haben aber trotz Rückstand versucht, über die gesamte Spielzeit ihr Spiel zu spielen, dafür wurden wir am Ende auch wieder belohnt. Wir kämpfen uns in das Spiel zurück, wenn wir überhaupt raus waren, auch mit der Leistung von Robin im Tor“, so Struck. „Denn es hat sich jetzt schon öfter gezeigt, dass vier, fünf oder gar sechs Tore keine Garantie für einen Sieg sind.“

Die Lipper holten Tor um Tor auf und glichen beim 22:22 wieder aus. Beim 24:23 gingen die Hausherren wieder nach vorne, bauten auf bis zu drei Tore aus und gaben die Führung bis zum Schluss nicht mehr her, auch wenn der TuS durch zwei schnelle Ballgewinne in der Schlussphase nochmal auf einen Treffer verkürzen konnte. „Wir haben es heute auch wieder geschafft, uns da rauszukämpfen, das Selbstbewusstsein aus den letzten Spielen haben wir mitgenommen. Wir haben uns nicht verrückt machen lassen. Die Jungs bleiben da relativ ruhig mittlerweile und können dann auch ganz normal weiterspielen, deshalb machen wir uns keine großen Sorgen, wenn wir mal weiter hinten liegen“,

Mit einer tollen kämpferischen Leistung in der zweiten Halbzeit dreht das Team HandbALL die Partie gegen den TuS Volmetal und siegt am Ende völlig verdient. Mit nun 6:4 Punkten rangiert man aktuell auf dem siebten Platz in der 3. Liga Nord-West. Am kommenden Sonntag trifft das Team HandbALL auf den VfL Gummersbach II.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst 3.Liga

18.10.2019 20:00
3.Liga Nord-West, 09.Spieltag
  
TuS Volmetal - SG Menden Sauerland Wölfe 0 : 0
  
Leichlinger TV - VfL Gummersbach II 0 : 0
  
Longericher SC Köln - HSG Neuss/Düsseldorf 0 : 0
3.Liga Nord-Ost, 09.Spieltag
  
HG Hamburg-Barmbek - SV Anhalt Bernburg 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 14.10.2019 00:26:05
Legende: ungespielt laufend gespielt