Wichtige Punkte für die Vikings

3.Liga Nord-West
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Nach 60 Minuten in der Hammfeldhalle vernahm man endlich wieder Jubelstürme auf Seiten der Wikinger. Die Erleichterung war zu spüren, denn das Warten auf die nächsten Punkte hatte ein Ende.

Nach drei Spieltagen ohne Zählbares, konnten die Rhein-Vikings am Samstag das schwierige Spiel gegen den OHV Aurich mit 35:27 gewinnen.

Die Mannschaft von Jörg Bohrmann hatte sich in den vergangenen Wochen zwei Ziele gesetzt. Zum einen sollte die Abwehrarbeit verbessert werden, man kassierte in den letzten Spielen einfach zu viele Gegentore. Zum anderen wollte man das Potential des jungen Kaders wieder auf dem Spielfeld entfalten und mit attraktivem Handball Punkte einfahren. Nach dem Spiel gegen Aurich kann man Trainer und Mannschaft ein gutes Zeugnis ausstellen.

Gleich zu Beginn der Partie war klar, dass die Vikings mit mehr Selbstbewusstsein und Härte auftreten werden. Die Mannschaft ließ sich von den rasant startenden Ostfriesen (0:2, Minute 3) nicht aus der Fassung bringen. Eine bockstarke Abwehr, mit einem aggressiven Mittelblock machte dem OHV das Leben schwer. Das Kreisläufer Trio Schlichting, Ingenpass und Skorupa meisterte ihre defensive Aufgabe mit Bravour. Das Angriffsspiel gestaltete sich wie gewohnt ausgeglichen, viele Vikings konnten sich in die Torschützenliste eintragen.
In der zweiten Halbzeit gelang den Vikings genau das, was man die letzten Spiele verpasst hatte: eine konstante und konsequente Leistung über die gesamte Spieldauer. Man erlaubte sich keine größere Schwächephase und konnte den 4-Tore Vorsprung der Halbzeit sukzessive ausbauen. Besonders Dennis Aust trug dazu bei, die 30-Tore Marke zu knacken.

Die Rhein-Vikings nehmen die Freude über den Sieg mit in die kommende Trainingswoche und die Vorbereitung auf das nächste Spiel. Jörg Bohrmann versicherte, dass man sich von dem Sieg nicht blenden lassen will und die harte Trainingsarbeit fortsetzt: „Wir bleiben genauso fokussiert und werden weiterarbeiten müssen, um uns stetig zu verbessern." Bei den Wikingern ist man optimistisch und freut sich auf das kommende Heimspiel gegen den TuS Volmetal. Die Hagener gastieren am Samstag, den 28.09. um 19:30 in der Hammfeldhalle.

Kader und Torschützen:
Holtz, Broy, Gipperich, Aust (7), Görgen (1), Skorupa (2), Weis (6), Becher (1), Handschke (2), Zimmermann (1), Schlichting (5), Denert (2), Eberlein (6), Ingenpass (2)

 

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst 3.Liga

18.10.2019 20:00
3.Liga Nord-West, 09.Spieltag
  
TuS Volmetal - SG Menden Sauerland Wölfe 0 : 0
  
Leichlinger TV - VfL Gummersbach II 0 : 0
  
Longericher SC Köln - HSG Neuss/Düsseldorf 0 : 0
3.Liga Nord-Ost, 09.Spieltag
  
HG Hamburg-Barmbek - SV Anhalt Bernburg 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 14.10.2019 01:47:59
Legende: ungespielt laufend gespielt