HC Eintracht Hildesheim überzeugt im Testspiel bei den SF Söhre

(Foto: Verein)

3.Liga Nord-Ost
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Der HC Eintracht Hildesheim hat das Testspiel bei den Sportfreunden Söhre am Sonnabend mit 34:21 (19:8) gewonnen. Die 148 Zuschauer in der Diekholzener Steinberghalle sahen eine abwechslungsreiche Partie, in der die klasssenhöheren Einträchtler das Geschehen auf dem Feld jederzeit bestimmten.

Die Hildesheimer waren vom Anpfiff an hellwach und zogen schon in der Anfangsphase auf 7:2 davon, was Söhres Trainer Sven Lakenmacher zur ersten Auszeit veranlasste. Der HC dominerte jedoch weiter, wenig später traf Jonas Richardt zum 10:4. Die Mannschaft von Trainer Jürgen Bätjer hielt die Konzentration hoch und baute den Vorsprung gegen an diesem Abend chancenlose Söhrer über 12:5 und 16:8 zum 19:8 Pausenstand aus. Rene Gruszka verwandelte die Siebenmeter sicher und auch seine Mitspieler wirkten im Abschluss sicher.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit wechselten die sehr gut aufgelegten Torhüter, Leon Krka rückte für Jakub Lefan zwischen die Pfosten. Geburtstagskind Krka zeigte eine ebenso starke Vorstellung wie sein Kollege Lefan. Eintracht ließ auch in der zweiten Halbzeit nicht nach und baute die Führung zum 22:11 aus, als Lothar von Hermanni sicher einnetzte. Der gut aufgelegte Martin Vilstrup Andersen traf in der Folge zum 23:12, wenig später markierte Miloje Dolic den Treffer zum 27:15. Über 29:16 gelang am Ende ein klarer 34:21 Erfolg. Bester Werfer im Eintracht-Team war Rene Gruszka mit acht Toren, davon vier Siebenmeter.

Die weiteren Treffer Lothar von Hermanni (3), Martin Schmiedt (3), Jakub Tonar (1), Jonas Richardt (4), Martin Vilstrup Andersen (7), Moritz Schade (1), Nikolaos Tzoufras (3), Miloje Dolic (1) und Eimantas Grimuta (1)