Baggerseepiraten mit erfolgreichem Härtetest

(Foto: Verein)

3.Liga Mitte
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Knapp 7 Monate nach dem letzten offiziellen Heimspiel der Rodgauer 3. Liga-Handballer, war es am vergangenen Dienstag wieder soweit: Handball MIT Zuschauern. An der heimischen Wiesbadener Straße waren alle Verantwortlichen sehr gespannt, wie sich das Team von Jan Redmann im inoffiziellen Duell um die Vizemeisterschaft gegen die bärenstarke SG Leutershausen präsentieren würde.

Um es vorweg zu nehmen, die Jungs um den alten und neuen Kapitän Marco Rhein kamen am Ende zu einem knappen 33:31 Heimsieg.

Ebenso wichtig war aber auch der Test des Hygienekonzeptes, das zusammen mit der Stadt Rodgau in den letzten Wochen erarbeitet wurde. Vor allem das komplett neue Ticketing-System und die veränderten Laufwege wurden erstmals einem Praxistest unterzogen. Auch hier blieb als Resümee festzuhalten, dass die Belastungsprobe mit Bravour bestanden wurde. „Wir können alle sehr zufrieden sein, der Ablauf war so, wie wir uns das vorgestellt haben. Da gilt es auch ein Lob an die Zuschauer auszusprechen, die sehr diszipliniert waren“, so Pressesprecher Marzo. „Jetzt analysieren wir noch mal in aller Ruhe und werden an kleineren Stellschrauben drehen, um dann mit dem Heimspiel der weiblichen A-Jugend am Samstag, den 26.9. in die Saison 2020-21 zu starten.“

Zum Spiel: Die Gäste überraschten direkt mit einem Blitzstart, ehe sich die gut 100 Zuschauer an die neue Sitzordnung gewöhnt hatten, stand es auch schon 0:4. In der Folge kämpften sich die Rodgauer, bei denen Maverick Weiß in der ersten Halbzeit das Tor hütete, heran und beim 11:11 war erstmals der Ausgleich hergestellt. Auch in der Folge blieb die Partie absolut offen, erst ein Zwischenspurt in der zweiten Halbzeit brachte einen vermeintlich komfortablen 3 Tore Vorsprung. Aber die Bergsträßer, die in Rolka und Ruß ihre treffsichersten Schützen hatten, kamen wieder zum 22:22 Ausgleich. Über konsequent vorgetragene Angriffe, die oftmals bei den beiden agilen Kreisläufern Stenger und von Stein (Foto) landeten, setzten sich die Rodgauer aber letztendlich mit 30:27 durch. „Endlich wieder vor Zuschauern zu spielen hat richtig Spaß gemacht. Und dass wir das Spiel gegen einen so starken Gegner am Ende noch gedreht haben, gibt uns weiteres Selbstvertrauen. Jetzt freuen wir uns darauf, dass es bald losgeht“, so Kapitän Marco Rhein nach dem Schlußpfiff.

Für die Baggerseepiraten steht als nächstes offizielles Event die Teampräsentation am kommenden Donnerstag, den 24.9. an. Der Ort könnte passender nicht sein, getreu dem alten Rodgau Monotones Hit „St. Tropez am Baggersee“ wird man sich zusammen mit den 3. Liga Damen auf dem Gelände des heimischen Badesees den Fans zeigen.