Baggerseepiraten setzen wieder Segel

Bild: Jürgen Pfliegensdörfer

3.Liga Mitte
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Exakt 29 Tage nach dem letzten Auswärtserfolg in Oftersheim gehen die Rodgauer Handballer wieder auf Punktejagd. Ziel der knapp 100 Kilometer langen Anreise wird am Samstagabend die Halle in Wetzlar-Dutenhofen sein, in der die HSG´ler auf einen mehr als unbequemen Gegner treffen.

Die Bundesligareserve aus Mittelhessen spielt trotz zwischenzeitlicher Querelen und Fragezeichen eine überragende Runde. Mit 22:14 Punkten bewegt man sich im oberen Tabellendrittel, eine Platzierung die aufgrund des personell dünnen Kaders wohl niemand für möglich gehalten hätte. Aber die Jungs um Topscorer Ian Weber zeigten sich von allen Turbulenzen oder Verletzungen unbeeindruckt. Gerade gegen die Spitzenteams der Liga liess man nichts anbrennen. So schickte man Hanau, Großwallstadt und zuletzt Leutershausen ohne zählbaren Erfolg auf die Heimreise. Neben der mannschaftlichen Geschlossenheit war dies auch ein Verdienst des bärenstarken Torhüters Anadin Suljakovic, der nicht nur in Rodgau zu den stärksten Akteuren gehörte. Alles in allem eine knifflige Aufgabe, die auf Rhein & Co. wartet.

Im Lager der Rodgauer haben sich mittlerweile einige verletzte Spieler wieder zurückgemeldet, unglücklicherweise sind dafür nun andere Akteure so stark angeschlagen, dass ein Einsatz am Samstag zu früh kommt. Trainer Redmann (siehe Foto), der seit ein paar Tagen auch im „40er-Club“ angekommen ist, nimmt die Personalsituation norddeutsch-gelassen. „Wir improvisieren im Prinzip schon seit Saisonbeginn recht erfolgreich. Aber wir beklagen uns nicht, denn den anderen Mannschaften geht es da auch nicht besser. Wir wollen mit konsequenter Abwehrarbeit den jungen Wetzlarern die Spielfreude nehmen. Das wird garantiert nicht einfach, die Jungs sind aber heiß darauf, den dritten Tabellenplatz zu verteidigen. Es wäre schön, wenn einige Fans mit uns kämen, um uns zu unterstützen.“ Damit die Entscheidung, nach Wetzlar zu fahren etwas einfacher wird, haben sich die Mannschaften darauf geeinigt, schon um 19.00 h zu beginnen. Im Anschluss wird dann in der Halle das Spiel der Deutschen Nationalmannschaft gegen Kroatien übertragen.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst 3.Liga

21.02.2020 20:00
3.Liga Mitte, 18. Spieltag
  
HSG Rodgau Nieder-Roden - TV Großwallstadt 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 20.02.2020 01:59:53
Legende: ungespielt laufend gespielt