Hanau zu Gast beim Tabellenführer

Foto: Verein

3.Liga Mitte
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Am Samstag (19.30 Uhr, Untermainhalle) steht der HSG Hanau in der 3. Handball-Liga Mitte eine besonders schwere Aufgabe bevor. Das Team von Trainer Oliver Lücke muss am 24. Spieltag beim Tabellenführer TV Großwallstadt antreten.

„Auf uns wartet eine große Herausforderung. Wir freuen uns sehr auf das Spiel, aber wir sind natürlich krasser Außenseiter. Großwallstadt hat extrem viel Qualität und den besten Kader der Liga. Darüber hinaus machen sie nur sehr wenig Fehler", sagt HSG-Coach Oliver Lücke.

Nach dem Sieg bei der HSG Rodgau Nieder-Roden dürfte die breite Brust der Großwallstädter um Spiritus Rector Michael Spatz noch ein bisschen breiter sein. Dazu kommt die Tatsache, dass sie in dieser Saison zu Hause noch ohne Punktverlust sind. „Sie werden mit Blick auf die Aufstiegsrelegation alles in die Waagschale werfen, um auch am Ende Tabellenführer zu sein", erwartet Lücke einen hochmotivierten Gastgeber.

Dennoch sieht er die Grimmstädter nicht chancenlos. Das Hinspiel ging nur hauchdünn mit 25:26 verloren. Und auch sonst liegen die Hanauer den Großwallstädtern nicht unbedingt. Gegen die HSG tat sich der TVG meist schwer. „Wir haben nichts zu verlieren und werden uns etwas einfallen lassen, um sie vor Aufgaben zu stellen", sagt Lücke.

Personell kann der Coach auf den gleichen Kader wie zuletzt setzen. Die drei Kreuzbandverletzten Daniel Wernig, Matthias Schwalbe und Jannik Ruppert stehen ebenso nicht zur Verfügung wie Jan-Eric Ritter. Ansonsten sind alle Mann an Bord. Das Team hofft auf die zahlreiche Unterstützung der eigenen Fans, um gemeinsam vielleicht doch die Sensation zu schaffen.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren