Auftakt zur Rückrunde – Sauerland Wölfe zu Gast

3.Liga Nord-West
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

„Wir sind heiß und bis in die Haarspitzen motiviert“, freut sich Matthias Struck auf das Spiel gegen die Wölfe. Nur eine Woche nach dem Abschluss der Hinrunde startet mit dem zweiten Heimspiel in Folge schon die Rückrunde der Saison 2019/2020.

Nach den Drachen begrüßen wir die Wölfe in unserer Arena. Anwurf ist wie gewohnt am Samstag um 18 Uhr. „Wir werden uns sehr gut vorbereiten und konzentriert in die Partie gehen“, blickt THL-Trainer Struck auf die Partie voraus, mit dem Verweis, dass das Spiel gegen Menden kein Selbstläufer wird.

„Anders als in den vergangenen Wochen gehen wir vielleicht etwas favorisiert ins Spiel“, so Matthias Struck. „Uns hat die Außenseiter-Rolle bislang gut gestanden. Wir haben durch gute Leistungen überzeugt. Nun ist es andersherum und es liegt es an der Truppe, diese Rolle anzunehmen und dieser auch gerecht zu werden.“

Das Hinspiel im August fand bei brütender Hitze statt, die Lipper behielten aber nach den zweimaligen Ausgleichen der Wölfe in der zweiten Halbzeit einen kühlen Kopf und konnten am Ende beim 31:26-Sieg beide Punkte aus dem Sauerland mit auf die Heimreise nehmen. Nun möchte das Team HandbALL den Erfolg aus dem Hinspiel in heimischer Halle wiederholen.

Das zweite Duell zwischen beiden Teams findet zwar nun bei eher frostigen Außentemperaturen statt, doch könnte der Vergleich zwischen den Mannschaften von Matthias Struck und dem ehemaligen Augustdorfer Trainer Micky Reiners erneut ein heißer Tanz werden. „Wir werden sie auf keinen Fall unterschätzen“, warnt der THL-Coach. „Sie haben eine gute 6:0-Abwehr mit kräftigen Personen hinten drin, sie haben also körperlich einiges dagegenzuhalten.“

„Für uns gilt es, uns gut auf das Spiel vorzubereiten. Wir müssen sehr konzentriert ins Spiel gehen und uns voll auf unser eigenes System fokussieren. Wir müssen das Spielen, was wir wollen“, so Matthias Struck. „Wir wollen in unserer 6:0-Deckung stabil stehen und zu einfachen Toren über Tempo kommen“, möchte das Team HandbALL an die guten Leistungen aus den letzten Spielen anknüpfen.

„Wenn wir das alles beherzen, dann haben wir gute Chancen, zu Hause zwei Punkte zu holen. Wir wollen alles investieren, was in unserer Macht steht. Wir gehen mit der nötigen Entschlossenheit und dem Willen, beide Punkte in der heimische Halle behalten zu wollen, in die Partie. Und natürlich freuen wir uns auch wieder über die gewohnt starke Unterstützung von der Tribüne“, so Matthias Struck abschließend.

Im Anschluss an die Partie wollen die Spieler zusammen mit den Fans das erfolgreiche Jahr 2019 noch etwas Feiern.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst 3.Liga

21.02.2020 20:00
3.Liga Mitte, 18. Spieltag
  
HSG Rodgau Nieder-Roden - TV Großwallstadt 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 17.02.2020 19:06:31
Legende: ungespielt laufend gespielt