Freitag Spitzenspiel in Longerich

Foto: Verein

3.Liga Nord-West
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Mit der Partie beim Longericher SC starten die Drittliga-Handballer des Wilhelmshavener HV am Freitagabend in die Rückrunde. Anwurf in Köln ist um 20 Uhr, WHV-Fans können das Spitzenspiel des Verfolgers gegen den Tabellenführer live auf sportdeutschland.tv mitverfolgen.

Im Hinspiel behielten die Jadestädter zum Saisonauftakt in der Nordfrost-Arena knapp mit 27:25 Toren die Oberhand.

“Longerich zählt nicht unsonst zu unseren ärgsten Verfolgern”, zollt WHV-Trainer Christian Köhrmann den Gastgebern Respekt. “Sie spielen sehr variabel und sind immer für eine Überraschung gut. Aber wir haben uns intensiv vorbereitet und wollen auch das Rückspiel für uns entscheiden.” Auch Abwehrchef Stanko Sabljic verspürt eine Extra-Motivation: “Der Gegner hat in dieser Saison in eigener Halle noch nicht verloren. Es ist unser Ziel, dass diese Serie am Freitag reißt.”

Dabei müssen die Jadestädter auf den am Knie verletzten Linkshänder Evgeny Vorontsov (s. Foto) verzichten, der im Jahr 2019 sicherlich nicht mehr zum Einsatz kommen wird. Auch der niederländische Nationalspieler Rutger ten Velde wird nach seiner Handverletzung wohl eher (noch) nicht im WHV-Kader stehen. Alle weiteren Spieler wollen einen der schärfsten Verfolger mit einem weiteren Sieg weiter abhängen.

 

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst 3.Liga

21.02.2020 20:00
3.Liga Mitte, 18. Spieltag
  
HSG Rodgau Nieder-Roden - TV Großwallstadt 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 17.02.2020 19:23:52
Legende: ungespielt laufend gespielt