WHV gewinnt lehrreiche Partie

Foto: Verein

3.Liga Nord-West
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Handball-Drittligist Wilhelmshavener HV hat auch die Hürde VfL Gummesrbach II genommen und die Tabellenführung in der Nord-West-Staffel durch einen klaren 30:21 (16:9)-Heimsieg erfolgreich verteidigt.

Mehr als 900 Besucher in der Nordfrost-Arena sahen einen auch in der Höhe verdienten Erfolg der Jadestädter, die zu Beginn aber mit Anlaufschwierig-keiten zu kämpfen hatten.

Deshalb war Trainer Christian Köhrmann mit dem Auftritt seines Teams auch nicht gänzlich einverstanden: "Das war ein sehr zähes Spiel. Wir haben blöde Gegentore bekommen und vorne einfach viel zu überhastet agiert. Eine 4+2-Abwehr ist sicherlich sehr selten. Aber wir waren darauf vorbereitet und hätten die Aufgabe cleverer und damit auch früher lösen müssen."

Da sich der WHV im Angriff gegen die ungewohnte Formation schwer tat, blieben die Oberbergischen, die mit einer jungen Rumpftruppe in der Arena erschienen waren, 20 Minuten am Spitzenreiter dran (7:7), ehe der WHV-Express kurzfristig Fahrt aufnahm und binnen zehn Minuten für die Vorent-scheidung sorgte. Mit viel Tempo und höherer Laufbereitschaft warfen Evgeny Vorontsov, Sebastian Maas und Yannick Pust eine beruhigende 16:9-Pausenführung heraus.

In Durchgang zwei baute der WHV den Vorsprung auf neun Tore aus, ehe die Partie spielerisch mehr und mehr verflachte und vor sich hin plätscherte. Der 30:21-Sieg des WHV geriet zwar zu keinem Zeitpunkt auch nur ansatzweise in Gefahr. Am Ennde waren sich aber alle Beteiligten darüber einig, dass der Sieg höher hätte ausfallen müssen. Mit Blick auf die kommnde Aufgabe bei den Rhein Vikings bedankte sich Köhrmann bei seinem Gegenüber Maik Thiele: "Ihr habt unsere Defizite im Spiel gegen die 4:2-Abwehr schonungslos offengelegt. Vielen Dank dafür - das war die perfekte Trainingseiheit und eine sehr lehrreiche Partie."

W'havener HV - VfL Gummersbach II 30:21 (16:9)

WHV: Prost (1.-30./9 Paraden), Grunz (ab 31./9); Vorontsov 8/5, Maas 7, Pust 5, Rozman 5, Postel 2, Schauer 1, Schwolow 1, Srsen 1, Sabljic, Konitz, Kozul.
VfL II: Hasenforther (1.-46./8), Krouß (ab 47./2); Kiesler 6, Busch 5, Bisten 2, Weiler 2, Schuster 2, Perey 2, da Rocha 1, Meinhardt 1, Redmann, Athanassoglou.

Schiedsrichter: Brandt/Thies
Zuschauer: 926
Strafwürfe: 5/5 - 0/0
Strafminuten: 2 - 4

Foto: Die beiden besten Torschützen des WHV : links Evgeni Vorontsev und rechts Sebastian Maas

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst 3.Liga

08.12.2019 16:00
3.Liga Nord-Ost, 15.Spieltag
Mecklenburger Stiere Schwerin - TUS Vinnhorst 28 : 25
08.12.2019 16:30
3.Liga Mitte, 15.Spieltag
SG Leipzig II - TV Kirchzell 23 : 23
08.12.2019 17:00
3.Liga Nord-West, 15.Spieltag
Leichlinger TV - Ahlener SG 35 : 35
3.Liga Nord-Ost, 15.Spieltag
Eintracht Hildesheim - HG Hamburg-Barmbek 29 : 18
3.Liga Nord-West, 15.Spieltag
OHV Aurich - VfL Gummersbach II 34 : 14
3.Liga Mitte, 15.Spieltag
SG Nussloch - HSG Hanau 30 : 30
3.Liga Nord-Ost, 15.Spieltag
TSV Altenholz - HSV Hannover 34 : 24
Letzte Aktualisierung: 08.12.2019 20:04:08
Legende: ungespielt laufend gespielt