Top Stories

(Foto: Verein)

1.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

17 Unternehmen bilden seit Beginn dieser Spielzeit den Hauptsponsor des Handball-Bundesligisten HSG Wetzlar. Am vergangenen Freitag hatten die Grün-Weißen die Firmenteams der „17 UND WIR"-Partner zu einem Fußballturnier in den ALTERNATE Sportpark in Linden eingeladen.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Das letzte Januarwochenende steht ganz im Zeichen des Winter-Cups. Von Freitag bis Samstag wird der TBV Lemgo Lippe drei Spiele im Rahmen dieses renommierten Turniers austragen, für das keine weiten Anreisen nötig sind.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Gisli Thorgeir Kristjansson wechselt mit sofortiger Wirkung vom THW Kiel zum SC Magdeburg. Der ursprünglich bis zum 30. Juni 2021 laufende Vertrag des 20-jährigen Isländers beim Handball-Rekordmeister wurde im gegenseitigen Einvernehmen aufgelöst.

Foto: TUSEM Essen

1.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die Füchse Berlin und Torhüter Martin Ziemer werden im Sommer getrennte Wege gehen. Wie gestern der Ligakonkurrent aus Erlangen berichtete, wird sich der 36-jährige in den nächsten zwei Jahren den Franken anschließen.

Foto: Verein

1.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Beim Handball-Erstligisten HSG Wetzlar steht im Sommer ein Wechsel auf der Kreisläufer-Position an. Die Mittelhessen haben Patrick Gempp verpflichtet. Der ehemalige deutsche Junioren-Nationalspieler wechselt vom Zweitligisten DJK Rimparer Wölfe an die Lahn.

Foto: Verein

1.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Der TBV Lemgo Lippe ist bei der Suche nach einem Ersatz für den am Kreuzband operierten Fabian van Olphen fündig geworden und hat den Abwehrspezialisten Evars Klešniks für den Rest der Saison 19/20 verpflichtet.

Foto: Verein

1.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die Handballer des SC DHfK Leipzig haben das Testspiel beim Zweitligisten EHV Aue mit 32:31 (17:16) verloren. Trotz der Rückkehr der beiden EM-Teilnehmer Alen Milosevic (s. Foto)  und Maciej Gebala war am Mittwochabend in der Erzgebirgshalle der Klassenunterschied beider Mannschaften nicht erkennbar.

Bild: Foto-Lächler

1.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Das Torhütergespann des HC Erlangen für die Bundesligaspielzeiten 2020/21 und 2021/22 ist perfekt.

Foto: Verein

1.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Der ehemalige U21-Nationalspieler Hendrik Schreiber bleibt auch über die Saison 2019/20 hinaus beim TV 05/07 Hüttenberg. Im Zuge der Kooperation mit dem Erstligisten HSG Wetzlar wurde zwischen den Clubs und dem Spieler einvernehmlich vereinbart, dass Schreiber im Sommer fest zum TV 05/07 Hüttenberg wechselt.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die Handballer der SG BBM kommen eine Woche vor dem Ligaauftakt in Form. Am Freitagabend besiegte der Bietigheimer Zweitligist im Rixespiel in der Sporthalle Korntal den TVB Stuttgart mit 31:30 (15:15) Toren und geht mit bester Stimmung in die Vorbereitung auf das erste Punktspiel im Jahr 2020 gegen die HSG Konstanz (Samstag, 19:30 Uhr, EgeTrans Arena Bietigheim).

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Der VfL Lübeck-Schwartau leiht Przemysław Mrozowicz vom polnischen Erstligisten MKS Zagłębie Lubin bis zum Ende der Saison aus. Damit reagiert der VfL auf die personelle Situation im linken Rückraum.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Aufgrund des anstehenden Wechsels von Nachwuchskoordinator und A-Jugend-Trainer Jamal Naji zu TuSEM Essen wird der TSV seine Nachwuchsarbeit neu strukturieren. „Wir werden die komplexen und verschiedenen Aufgaben in unserer Nachwuchsarbeit auf mehrere Schultern verteilen“, betont Handball-Geschäftsführer Björn Barthel.

(Foto: Verein)

2.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Torwartroutinier Peter Tatai (s, Foto) und der TuS N-Lübbecke beenden nach der laufenden Saison die Zusammenarbeit. Tatai zog die Option, den TuS nach Ablauf dieser Spielzeit verlassen zu dürfen. Er wechselt in seine Heimat zum ungarischen Erstligisten Csurgoi KK.

Foto: Henning Wegener

2.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Auf die bittere Schulterverletzung von Jakob Schwabe hat der ASV Hamm-Westfalen jetzt reagiert und André Kropp unter Vertrag genommen. Der 35-Jährige hatte ursprünglich seine Karriere im Sommer beendet.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Doppelte Veränderung im Kader der HSG Krefeld. Die Eagles holen eines der hoffnungsvollsten Talente auf dem Markt mit sofortiger Wirkung und schon im Hinblick auf die kommende Saison und geben einen weiteren Spieler ab. Felix Jaeger verlässt die Eagles mit sofortiger Wirkung und schließt sich einem anderen Team an.

Foto: Peter Pisa

2.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Nach zahlreichen frühzeitigen Vertragsverlängerungen steht auch der erste Neuzugang der HSG Konstanz für die kommende Saison fest. Aus der eigenen U23 wird Torhüter Moritz Ebert fest in den Zweitliga-Kader aufrücken und hat einen neuen Zweijahresvertrag bis 30. Juni 2022 unterzeichnet.

Der Beachhandball-Nationaltorwart ist ein echtes Konstanzer Eigengewächs, in der größten Stadt am Bodensee geboren und hat seit 2005 alle Jugendmannschaften
seit den Minis bei der HSG durchlaufen.
Das erst 19 Jahre alte Talent steht somit für den erfolgreichen Konstanzer Weg und die von der Handball-Bundesliga mit dem Jugendzertifikat ausgezeichnete
„exzellente Jugendarbeit“. Bereits als A-Jugendlicher war Ebert einer der Garanten für den Oberliga-Aufstieg der U23 und konnte in der letzten Spielzeit in seinem
hinsichtlich des Alters ersten Jahr bei den Aktiven als Leistungsträger viel zum guten dritten Platz der Zweitliga-Reserve beitragen. In zwei Drittliga-Einsätzen und
stetigen Trainingseinheiten konnte er auch schon in der ersten Mannschaft sein Potenzial unter Beweis stellen. Dementsprechend glücklich zeigt sich Andre Melchert über die Entwicklung des Schlussmannes: „Moritz ist ein extrem motivierter Torwart, der unbedingt etwas erreichen will.“ Mit der deutschen Jugendnationalmannschaft holte er bereits Bronze und Gold bei der Beachhandball-Europameisterschaft und wurde zweimal als bester Keeper des Turniers ausgezeichnet. Nahtlos folgte die Berufung in die Herren-Nationalmannschaft des DHB.

„Er hat in der U23 immer seine Leistung gebracht“, lobt der Konstanzer Sportchef und sieht sich bestätigt: „Dafür machen wir die intensive Arbeit in der Jugend und
Anschlussförderung. Solche Talente zu entwickeln und hochzuziehen ist das Ziel.“ Bei Moritz Ebert ist dies hervorragend gelungen. Er soll den Platz von Simon Tölke,
der im Sommer zu seinem Heimatverein VfL Pfullingen zurückkehren wird, einnehmen. Die Vorfreude beim 1,89 Meter großen Keeper, der an der mit der HSG
kooperierenden Exzellenzuniversität Konstanz Wirtschaftswissenschaften studiert, ist bereits greifbar. „Ich freue mich riesig“, sagt der junge Mann, „dass mir das
Vertrauen geschenkt wird. Ich möchte mich weiterentwickeln und Zweitliga-Luft schnuppern.“ Dass es dazu nächste Saison kommt, davon ist der Blondschopf überzeugt. Die letzten Spiele vor dem Jahreswechsel – mit Ausnahme des Duells mit Hüttenberg – machen ihn zuversichtlich. „Wir sind eine verschworene Truppe, die sich durch dick und dünn kämpft. In der zweiten Hälfte der Hinrunde gab es schon einen kleinen Lauf, in dem mehr Punkte geholt wurden.“ So sei jetzt die nötige „Abgezocktheit“ mit dabei, die mehr Punkte im Kampf um den Klassenerhalt bringen werde, ist der Konstanzer sich sicher.

Ebert selbst möchte dann ab nächster Saison mit seiner guten Beweglichkeit und Antizipation und viel Kommunikation mit der Deckung seinen Teil dazu beitragen und weiter viel Erfahrung sammeln. „Ich würde mich als sehr explosiven Torwart beschreiben, der den Schützen auch mal schnell entgegen kommt, um den Winkel klein zu machen“, lächelt der Rechtshänder. Und als einen, der gerne schnell nach vorne spielt. Als „Quarterback“ sozusagen, der abwägt, wann er die erste Welle und die schnellen Außen sucht und wann es ratsam ist, etwas Ruhe in das Spiel zu bringen. Dass ihm ein großer Schritt bevorsteht, ist dem Nationalspieler klar. „Ich nehme die neue Herausforderung gerne mit vollem Engagement und Willen an. Mit Matthias Stocker hatte ich in der U23 einen überragenden Trainer, der mich persönlich sehr weiterbracht und auf mich gebaut hat. Jetzt möchte ich den nächsten Schritt gehen.“

In der 2. Bundesliga. Nachdem 2005 alles mit den ersten Schritten bei den Minis der HSG begonnen und es ihm im Tor auf Anhieb gut gefallen hatte. Eine gute Wahl,
denn bald durfte er gar nicht mehr heraus. Ebert: „Torwart ist eine spannende Position.“ Spannend – das dürfte auch seine neue Aufgabe werden. Die Freude auf
einen echten Konstanzer ist bei den Vereinsverantwortlichen jedenfalls bereits ebenso groß.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Zum Abschluss der Vorbereitung auf die Rückrunde empfängt die HSG Krefeld am kommenden Samstag um 16 Uhr den HV KRAS/Volendam. Das Spitzenteam der Niederlande rund um Oranje-Kapitän Gerrie Eijlers fordert die Eagles.

Foto: Heinz Zaunbrecher

2.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

 „Ich bin sehr froh, dass der TSV und Julian Köster den gemeinsamen Weg weitergehen können", sagt Björn Barthel mit großer Freude. Schließlich waren verschiedene Klubs der 1. und 2. Handball-Bundesliga an einer Verpflichtung des Junioren-Nationalspielers interessiert, macht der Handball-Geschäftsführer des TSV Bayer Dormagen deutlich.

Ergebnisdienst Bundesliga

31.01.2020 19:30
2.Handball-Bundesliga, 19. Spieltag
  
TUS N.-Lübbecke - TV Emsdetten 0 : 0
  
VfL Gummersbach - VfL Lübeck-Schwartau 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 26.01.2020 09:40:47
Legende: ungespielt laufend gespielt