27
So, Sep
33 New Articles

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Ingrid Anderson-Jensen

Diesmal hat es für einen Erfolg beim Pixum Super Cup nicht gereicht. Die SG Flensburg-Handewitt verlor mit 24:28 (13:14) gegen den THW Kiel, bot dabei aber eine ansprechende Leistung. Das Wichtigste: Der deutsche Vereinshandball ist wieder präsent.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Lächler

DIE RECKEN verloren ihren letzten Test gegen den SC Magdeburg mit 28:21 in der Getec-Arena. Nachdem die Spieler in dieser Woche aufgrund der positiven Corona-Tests des HSV Hamburg zwischenzeitlich einen Tag vorsorglich den Trainingsbetrieb aussetzen mussten, stand heute wieder der sportliche Aspekt im Vordergrund.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Ingrid Anderson-Jensen

In Düsseldorf, wo die SG Flensburg-Handewitt 2019 ihre dritte deutsche Meisterschaft feierte, geht es am Samstag um 20.30 Uhr um den Pixum Super Cup. Die SG trifft auf den amtierenden Meister THW Kiel. 2000, 2013 und 2019 errang die SG zur Saison-Eröffnung einen ersten Pokal.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Ingrid Anderson-Jensen

Es geht bald wieder los. Für den SCM beginnt am kommenden Donnerstag (19 Uhr, live bei Sky) in der GETEC Arena gegen den Bergischen HC die neue Saison 2020/21 in der LIQUI Moly Handball-Bundesliga. Zum Re-Start nach der Corona-Pause sind 2000 Zuschauer zugelassen.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Ingrid Anderson-Jensen

48 Stunden nach der Heimpleite gegen den französischen Vizemeister HBC Nantes geht es für den deutschen Meister um den ersten Titel der Saison: Mit dem Pixum Super Cup eröffnet die LIQUI MOLY Handball-Bundesliga die 54. Spielzeit in der "stärksten Liga der Welt".

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Alibek Kaesler

Im Testspiel der MT Melsungen am gestrigen Donnerstag gegen den SC DHfK Leipzig: MT-Rückraumspieler Kai Häfner (siehe Foto) bricht etwa sechs Minuten vor Ende der ersten Halbzeit abrupt einen Gegenstoß ab, fasst sich reflexartig an den Oberschenkel und humpelt kurz darauf mit schmerzverzerrtem Gesicht vom Spielfeld.

Weitere Beiträge ...