27
Di, Okt
27 New Articles

Erlangen spielte gegen Fürstenfeldbruck

1.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Der HC Erlangen konnte seinen letzten Test in heimischer Halle gegen den TuS Fürstenfeldbruck am Freitagabend mit 33:26 gewinnen. Bester Torschütze des Abends war Florian von Gruchalla, der acht Treffer erzielte. Vor dem Liga-Start am 4. Oktober steht für die Erlanger Handballer nur noch ein einziges Testspiel auf dem Programm.

Die Generalprobe gegen den Ligakonkurrenten HSG Wetzlar wird am kommenden Mittwoch um 19 Uhr in der Rittal Arena angepfiffen.

HCE Coach Michael Haaß musste neben Johannes Sellin kurzfristig auch auf Steffen Fäth verzichten. Der Spielmacher musste angeschlagen pausieren. Nichtsdestotrotz hatte sich der HC vorgenommen von Beginn an mit viel Tempo in die Partie zu starten. Florian von Gruchalla trug sich in den ersten drei Spielminuten gleich drei Mal in Folge in die Torschützenliste ein und brachte seine Mannschaft direkt in Führung. Auch Nico Büdel zeigte sich zwei Mal in Folge treffsicher und erhöhte auf 5:2. In den darauf folgenden Spielminuten zwang Fürstenfeldbruck den HC Erlangen durch ihre offensive Abwehr zu Fehlern, sodass die Gäste in der zwölften Minute zum 6:6 ausgleichen konnten. Beide Teams spielten einen schnellen Ball und schenkten sich in der Abwehr nichts. Der HC Erlangen behielt trotzdem die Nase vorne und Benedikt Kellner traf kurz vor der Pause aus dem Rückraum zum 15:13. Weil auch die Gäste aus Fürstenfeldbruck den Ball noch einmal im Tor von Martin Ziemer unterbrachte, trennten sich beide Mannschaften zur Pause mit 15:14.

Nach dem Seitenwechsel glich der TuS zum 15:15 aus. Bis zur 37. Minute blieb es in der neuen Trainingshalle des HC Erlangen ausgeglichen. Mit zunehmender Spielzeit fanden die Hausherren aber immer besseren Zugriff in der Abwehr. Das hatte zur Folge, dass der HC Erlangen wieder zurück zu seinem guten Umschaltspiel fand und dadurch vor allem über die Außenpositionen erfolgreich zum Torabschluss kam. Über die Spielstände 20:19 und 23:20 setzten sich die Erlanger kontinuierlich ab. In der 43. Minute traf Christoper Bissel über Linksaußen zur Fünf-Tore-Führung (20:25). Nach Zuspiel von Benedikt Kellner holte Sebastian Firnhaber kurz danach den Siebenmeter heraus, welchen der achtfache Torschütze Florian von Gruchalla sicher zum 27:22 verwandelte. Die Gäste aus Fürstenfeldbruck spielten ihre Angriffe lange und geduldig aus, doch spätestens beim Spielstand von 29:23 (53.) war das Spiel entschieden. Bissel, Poser und Ivic machten mit ihren Toren in den Schlussminuten Nägel mit Köpfen und sicherten ihrem Team den Testspiel-Sieg.

Nächste Woche Mittwoch reisen die Franken zur Generalprobe nach Mittelhessen. Beim Ligakonkurrenten HSG Wetzlar unterzieht sich die Mannschaft von Michael Haaß einem letzten Test vor dem Liga-Auftakt am 4. Oktober. Das Spiel wird um 19 Uhr in der Rittal Arena angepfiffen.

STATISTIK

HC ERLANGEN
Tor: Ziemer, Ferlin
von Gruchalla (8/2), Bissel (4), Jäger (4), Metzner (4), Schäffer (3), Büdel (2), Kellner (2), Link (2), Ivic (1), Overby (1), Poser (1), Jeppsson (1), Firnhaber

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren