FRISCH AUF! bei den Rhein-Neckar Löwen

1.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die Bundesliga-Mannschaft von FRISCH AUF! Göppingen reist am kommenden Sonntag nach Mannheim, um in der dortigen SAP Arena zum Auswärtsspiel bei den Rhein-Neckar Löwen anzutreten. Das Spiel beginnt um 16.00 Uhr und wird von den Schiedsrichtern Martin Thöne und Marijo Zupanovic geleitet.

FRISCH AUF! reist nominell als Außenseiter an, denn die Rhein-Neckar Löwen kämpfen in der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga aktuell noch mit vollem Ehrgeiz um den Meistertitel. Mit 22:8 Punkten stehen die Nordbadener derzeit auf dem dritten Tabellenplatz. Spitzenreiter Flensburg hat ein Spiel und zwei Pluspunkte mehr auf dem Konto. Der Tabellenzweite THW Kiel weist bei zwei Spielen Rückstand (auch wegen der Club-WM) bei gleicher Pluspunktzahl vier Minuspunkte weniger aus. Daher dürfte der THW Kiel der wichtigste Vergleichsmaßstab auf dem Weg zur Meisterschaft sein. Zuletzt zeigten die Rhein-Neckar Löwen wechselhafte Leistungen. In der Liga gelang ein souveräner 28:24-Auswärtssieg in Minden, dem ein wackeliger 33:32-Heimsieg gegen den TVB Stuttgart voranging. Im EHF Cup kamen die Mannheimer dank zweier Siege gegen SKA Minsk locker in die Gruppenphase, während sie im DHB-Pokal-Viertelfinale am Mittwoch dieser Woche gegen die TSV Hannover mit 30:31 verloren.

Für das Bundesligaspiel am Sonntag wird es interessant sein, wie die Rhein-Neckar Löwen diese Enttäuschung und die zugehörige Spielbelastung wegstecken können. Das Pokalspiel war stets eng und anstrengend. Die Löwen-Spieler waren nach Spielschluss verständlicherweise sehr niedergeschlagen, denn die Chance auf die Teilnahme am REWE Final Four in Hamburg war angesichts des Heimspiels im Viertelfinale griffbereit. Die RNL haben in diesem Spiel sehr viel auf die Achse Andy Schmid/Jannik Kohlbacher gesetzt. Der Schweizer Nationalspieler warf alleine 16 Treffer. Diese Achse in den Griff zu bekommen, kann ein Schlüssel für einen guten FRISCH AUF!-Auftritt sein. Das restliche Löwenteam hat mit Alexander Petersson, Niclas Kikkelökke, Mads Mensah Larsen und Steffen Fäth weitere Extrakönner im Rückraum. Auf den Flügeln sind Uwe Gensheimer und Patrick Groetzki auch eine hochkarätige Besetzung.

FRISCH AUF! wird aber trotz der starken Besetzung der Heimmannschaft und der hohen Ziele der Gastgeber mit Ehrgeiz in das Spiel am Sonntag gehen. Zum einen besteht durchaus die Möglichkeit, anderswo liegengelassene Punkte zurückzuholen, andererseits gilt es aber zunächst, den RNL eine gute Leistung entgegenzusetzen, um dann zu sehen, ob am Ende Zählbares herausschauen kann. Bei FRISCH AUF! sind außer dem verletzten Sebastian Heymann alle Kaderspieler dabei. Allerdings fährt Linkshänder Srdjan Predragovic nicht mehr mit zu dieser Auswärtsaufgabe, nachdem sein Vertrag im gegenseitigen Einvernehmen aufgelöst wurde (siehe gesonderte Pressemeldung vom Tage).

FRISCH AUF! hat seit dem wichtigen und überzeugenden Heimsieg gegen Wetzlar eine normale Trainingswoche absolviert und sich daher eingehend auf den anstehenden Gegner vorbereiten können. In guter Erinnerung ist das spannende und ausgeglichene Auswärtsspiel im DHB-Pokal-Achtelfinale. Anfang Oktober zog FRISCH AUF! erst in der Verlängerung mit 36:34 den Kürzeren, nachdem FRISCH AUF! in der Halbzeit noch 16:14 in Führung lag und es nach 60 Spielminuten 29:29-Remis hieß. Auf diesem Spiel und der guten Leistung möchten FRISCH AUF!-Trainer Hartmut Mayerhoffer und seine Mannschaft ebenfalls aufbauen. Hartmut Mayerhoffer: „Wir haben in dieser Woche gut trainiert und reisen mit Selbstvertrauen nach Mannheim. Wir möchten dort unsere Stärken abrufen und eine gute Leistung zeigen, so wie es uns im Pokalspiel bereits gelungen war.“

Das Spiel wird bei Sky Sports HD live übertragen.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Bundesliga

18.02.2020 19:00
2.Handball-Bundesliga, 21. Spieltag
  
VfL Gummersbach - HSC 2000 Coburg 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 17.02.2020 19:10:26
Legende: ungespielt laufend gespielt