Zwei Punkte im Derby gegen Göppingen

Foto: Lächler

1.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die ersten beiden Treffer des Spiels gehörten dem TVB. Pfattheicher netzte nach starker Parade von Bitter gleich zwei Mal in Folge von Rechtsaußen ein. Kneule verkürzte rasch die Führung zum 2:1. Späth baute die Führung nach fünf gespielten Minuten mit einem Doppelschlag auf drei Tore aus.

Bitter kam überragend ins Spiel und lies den Göppinger Angriff in der Anfangsphase öfters verzweifeln. Durch einen Strafwurf traf Schiller zum 4:3. Späth netzte nach 15 gespielten Minuten direkt vom Anspielpunkt aus ein und baute die Führung damit erneut auf drei Tore aus.

Die Unsicherheiten im Torabschluss ermöglichten den Gästen erneut den Anschlusstreffer durch Kneule. Der eingewechselte Lönn traf aus dem Rückraum zum 9:6 in der 20. Spielminute. Trotz des Tors von Häfner fanden die Gäste immer wieder Lösungen, um die Stuttgarter Abwehr zu überwinden und den Anschluss zu halten. Trainer Jürgen Schweikardt nahm daraufhin seine erste Auszeit in der 22. Minute. Stuttgart legte durch zwei Tore von Peshevski und Pfattheicher erneut vor, sodass der TVB nach 25 gespielten Minuten mit 13:9 führte. Lönn netzte mit der Pausensirene zum 14:11 Halbzeitstand ein.

Die ersten Minuten der zweiten Halbzeit begannen torreich. Nach vier gespielten Minuten stand es 16:14. Zieker verwandelt sicher per Siebenmeter und brachte Stuttgart mit 18:15 in Führung. Wieder war es Pfattheicher, der traf und dadurch den TVB erstmals mit vier Tore in Führung brachte. Nach einer starken Parade von Bitter und den Toren von Häfner und Lönn stand es nach 45 gespielten Minuten 22:16.

Der TVB lies auch in den verbleibenden 15 Minuten nichts mehr anbrennen und gewann verdient das Derby gegen Frisch Auf! Göppingen mit 29:26. Bereits nächsten Sonntag steht an selber Stelle das nächste Spiel des TVB Stuttgart an. Auch hier geht es gegen einen Konkurrenten aus dem Schwabenland. Um 16 Uhr ist Anpfiff gegen HBW Balingen-Weilstetten.

Jürgen Schweikardt: Ich bin sehr glücklich über den Heimsieg heute. Aktuell sind es sehr wichtige Wochen für uns, wir brauchen unbedingt Punkte. Von FRISCH AUF! war es sicherlich kein gutes Spiel heute – von uns aber auch nicht. Heute ist auch einiges für uns gelaufen aber wir hatten es diese Saison auch schon oft, dass es gegen uns gelaufen ist. Deshalb war das heute sehr wichtig. Natürlich war Jogi ein wichtiger Faktor. Im Angriff war ich heute mit keinem wirklich zufrieden, ausgenommen Zarko und Sascha.

Hartmut Mayerhoffer: Uns hat heute komplett, sowohl die physische als auch geistige Frische, die es für so ein Spiel braucht, gefehlt. Es geht schon denkbar schlecht los. Wir verwerfen zusätzlich zehn freie Bälle. Das können wir besser machen und hätten es auch besser machen müssen, nicht nur im Angriff, sondern auch in der Abwehr. Am Ende ist ein verdienter Sieg für den TVB und wir sind natürlich sehr enttäuscht.

Adam Lönn: Wir sind zwar schon mit einer Führung in die Halbzeit gegangen aber Jürgen hat uns in der Halbzeit gesagt, dass wir es eigentlich noch besser können. In der zweiten Halbzeit haben wir das dann auch den Zuschauern und auch uns selbst gezeigt. Jetzt müssen wir diesen Sieg genießen und uns dann in den kommenden Tagen auf Balingen vorbereiten.

Manuel Späth: In erster Linie ist es wichtig, dass wir gewonnen haben – da spielt der Gegner keine große Rolle. Dass es dann ein Derbysieg ist, ist natürlich umso schöner. Wir wollten uns auch für das Hinspiel revanchieren und jetzt zu Hause zu gewinnen, ist sehr schön. Das war ein weiterer Schritt in Richtung Klassenerhalt. Dieser Sieg hat uns außerdem Selbstvertrauen für die nächsten Aufgaben gegeben. In einer Woche wollen wir dann hier den nächsten Derbysieg landen.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Bundesliga

24.04.2020 19:30
2.Handball-Bundesliga, 30. Spieltag
  
TSV Bayer Dormagen - TV 05/07 Hüttenberg 0 : 0
24.04.2020 20:00
2.Handball-Bundesliga, 30. Spieltag
  
HSC 2000 Coburg - HSG Konstanz 0 : 0
  
DJK Rimpar Wölfe - HSV Hamburg 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 31.03.2020 12:01:28
Legende: ungespielt laufend gespielt