Eagles wollen gegen Konstanz punkten

2.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Das nächste Heimspiel der HSG Krefeld steht am Samstagabend um 19 Uhr gegen die HSG Konstanz an. Das Team vom Bodensee stieg im Sommer gemeinsam mit den Eagles aus der dritten Liga in die 2. HBL auf.

Dabei musste die Mannschaft sogar noch mehr Dramatik verkraften, als die Krefelder, denn nachdem das erste Aufstiegsduell gegen Eisenach verloren gegangen war, musste die Mannschaft gegen Rostock, die zuvor eben gegen die Eagles gescheitert waren, antreten und setzte sich am Ende durch. Damit war Konstanz der dritte Aufsteiger, Rostock verblieb in Liga drei.

Aktuell belegt die Mannschaft um Ex-Adler Königshof-Spieler Tom Wolf, der mit 54 Toren und 26 Vorlagen sowohl zweitbester Torschütze, als auch zweitbester Vorbereiter der Gäste ist, Relegationsrang 16, der auch für die Eagles das Ziel ist. Der Abstand allerdings beträgt bereits sieben Zähler. Umso wichtiger wäre also ein Erfolg für die Mannschaft von Arnar Gunnarsson. Dabei aber gilt es nicht nur auf Wolf aufzupassen. Auch Paul Kaletsch, der linke Rückraumspieler, ist eine stete Gefahr. Mit 85 Toren ist er der sechstbeste Torjäger der Liga und seine 60 Torvorlagen sind gar der beste Wert der 2. HBL überhaupt. Viel Arbeit wird also auf die Deckung um Damian Janus zukommen.

Mit 384 Toren traf Konstanz bisher 66 Mal häufiger als die Eagles. Dafür sind die Defensiven vergleichbar. Krefeld, zu Saisonbeginn mit einer der besten Abwehrreihen der Liga ausgestattet, wurde in dieser Statistik in den vergangenen Wochen immer weiter durchgereicht und liegt aktuell auf Rang 17. Mit acht kassierten Treffern weniger rangiert der Gast auf Position 15 in der Liga, was die Gegentreffer angeht.

Bei den Feldspielern hat sich die Verletzungssituation bekanntlich in den vergangenen zwei Wochen entspannt und einige der Langzeitausfälle kamen sukzessive zurück und zeigten, wie Toni Sario und KC Brüren, gute Leistungen. Allerdings fehlt mit Frederik Stammer, der sich im Training verletzte, einer der Torhüter mit einer Knieverletzung. Dafür wurde Sportleiter Stefan Nippes lizenziert und wird mit der Nummer 13 auflaufen. Die Eagles wollen an die über weite Strecken sehr gute Leistung bei Aufstiegsfavorit TuSEM Essen vor Wochenfrist anknüpfen, wo nur eine Schwächephase von acht Minuten nach der Halbzeit für eine klare Niederlage sorgte. Mit der Leistung der restlichen 52 Minuten sollte gegen Konstanz durchaus etwas drin sein.

 

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Bundesliga

31.01.2020 19:30
2.Handball-Bundesliga, 19. Spieltag
  
TUS N.-Lübbecke - TV Emsdetten 0 : 0
  
VfL Gummersbach - VfL Lübeck-Schwartau 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 24.01.2020 23:19:32
Legende: ungespielt laufend gespielt