Nach Auswärtssieg in Konstanz Anschluss zur Tabellenspitze

Foto: Ingrid Anderson-Jensen

2.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Am Samstagabend hat der VfL Gummersbach seinen neunten Saisonsieg eingefahren. In der mit 1.600 Zuschauern ausverkauften Schänzle-Sporthalle besiegten die Gummersbacher die HSG Konstanz am 15. Spieltag der 2. HBL mit 30:24 (13:13).

Nach einer durchwachsenen ersten Halbzeit wurde der VfL seiner Favoritenrolle erst im zweiten Durchgang gerecht. Bis zur Schlussphase hielt Konstanz die Partie offen, in der vor allem Marvin Sommer mit insgesamt zehn Toren und einer blitzsauberen Abwehrleistung den Unterschied machte.

Den ersten Führungstreffer der Partie konnte der VfL, der gut in die Begegnung starte, gleich mit dem ersten Angriff durch das Tor von Alexander Hermann verbuchen (1:0, 1. Minute). Bis zum 2:2 in Minute drei hielten die Hausherren aus Konstanz mit dem VfL Gleichschritt, ehe die Oberbergischen dank einer hellwachen Abwehr mit drei Treffern in Folge eine Duftmarke setzten (5:2, 6. Minute). Statt den Schwung der ersten Minuten jedoch mitzunehmen, brachten sich die Gummersbacher in den Folgeminuten mit drei schnellen Zeitstrafen von Hermann, Luis Villgratter und Janko Božović in Bedrängnis. Dadurch spielten die Blau-Weißen acht Minuten lang in fast permanenter Unterzahl und taten sich im Angriff schwerer klare Chancen herauszuspielen. Die HSG Konstanz kam dagegen besser ins Spiel und drehte das Spiel dank fünf Toren hintereinander zu seinen Gunsten (5:7, 14. Minute).

Auch in der Folge fehlte es den Gummersbachern in der Offensive an Kreativität und der nötigen Lockerheit, die dagegen die HSG an den Tag legte. Beim 8:11-Treffer von Konstanz in der 22. Minute lag der VfL erstmalig mit drei Toren hinten. Nun waren es die Gäste, die diesmal dagegenhielten, in der Abwehr wieder beherzter zur Sache gingen und vorne vier Mal in Folge einnetzten. Für den 12:11-Führungswechsel sorgte in der 25. Minute Lukas Blohme per Tempogegenstoß. Bis zum Pausenpfiff blieb es eng zwischen den beiden Teams, so dass es beim Stand von 13:13 in die Kabine ging.
Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit blieb es zunächst ausgeglichen. Zwei Konstanzer Führungen glich jeweils Božović aus, der schon im ersten Durchgang zu den Aktivposten aufseiten der Gummersbacher gehörte und beim 15:15 in der 35. Minute seinen sechsten von acht Treffer markierte. Die Oberbergischen kamen gegen den Drittliga-Aufsteiger nun besser in Tritt. Erstmals seit der Anfangsphase gelang es dem VfL in Minute 38 wieder sich einen Drei-Tore-Vorsprung herauszuspielen (19:16). Anders als im ersten Durchgang nutzten die Gäste den Moment der Verunsicherung bei der HSG Konstanz nun aus, um den eigenen Vorsprung auszubauen. Mit seinem dritten Tor in Folge war es Linksaußen Sommer, der seine Mannschaft in der 40. Minute erfolgreich zum 21:16 und damit zur ersten komfortableren Führung warf.
Auch wenn der VfL die Schlagzahl im zweiten Durchgang sichtlich erhöhte, ließ sich die Heimmannschaft weiterhin nicht komplett abschütteln. Bis zum 24:19 durch den prima aufgelegten Sommer blieb es beim Fünf-Tore-Vorsprung der Gummersbacher (48. Minute). Eng wurde es in der Schlussphase für den Favoriten aus dem Oberbergischen dennoch ein weiteres Mal, als die HSG Konstanz in der 55. Minute zum 23:26 aus ihrer Sicht aufschloss. Erneut sollte es jedoch Sommer sein, der mit zwei weiteren Toren für die Blau-Weißen die Vorentscheidung zugunsten seiner Mannschaft herbeiführte (28:23, 57. Minute) und damit endgültig den Wiederstand der tapfer kämpfenden HSG brach. Für den Schlusspunkt sorgte noch einmal Božović mit zwei Treffern, so dass der VfL die Rückreise nach Gummersbach mit einem 30:24-Auswärtssieg im Gepäck antreten konnte.

Nach 14 absolvierten Spielen hat der VfL nunmehr 19:9 Punkte auf dem Konto und wahrt damit weiterhin den Anschluss an die Aufstiegsplätze. Das nächste Heimspiel der Gummersbacher findet am kommenden Samstag, den 14. Dezember, um 18:30 Uhr gegen den ThSV Eisenach statt.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Bundesliga

Es finden keine Begegnungen statt.