Vikings in Hamm

2.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Am Samstag reisen die Vikings zum 27.Spieltag der 2. Handball-Bundesliga in die WESTPRESS arena und treffen dort auf den ASV Hamm-Westfalen.

Der ASV steht momentan mit 35:17-Punkten auf dem vierten Platz in der Tabelle. Diese Position resultiert aus der sehr starken Form der letzten Spiele, als er aus acht Spielen nur eines verlor, gegen Tabellenführer Balingen-Weilstetten (30:22). Außer dem Unentschieden gegen Lübeck-Schwartau wurden alle weiteren Partien in dieser Phase gewonnen. Darunter u.a. ein Sieg am Grünen Tisch gegen den HC Elbflorenz und zuletzt gegen die Rimpar Wölfe (26:25) und den Dessau-Roßlauer HV (20:22)

„Die Ergebnisse zeigen einmal mehr, wie wichtig es ist, die eigene Leistung jede Woche, egal gegen welchen Gegner, auf´s Neue zu bestätigen" sagt der gegnerische Trainer Kay Rothenspieler nach dem Sieg gegen den Dessau-Roßlauer HV.

Die gute Form bringt den ASV also wieder ran an die Tabellenspitze und den Kampf um den Aufstieg, auch weil Coburg zuletzt gegen Wilhelmshaven federn ließ. Die Punkte werden also weiter gebraucht um die Konkurrenz unter Druck zu setzen. Nordhorn-Lingen steht mit drei Punkten Abstand auf dem dritten Rang, Coburg mit vier Zählern Vorsprung auf dem zweiten.

Für die Vikings geht es in erster Linie darum, die Saison mit guten Leistungen zu Ende zu spielen und den Spielern die Möglichkeiten für weitere Entwicklungen zu geben. "Wir haben ein gutes Kollektiv für die kommende Saison beisammen. Wir wollten jetzt so viele Chancen für eine gute Entwicklung mitnehmen und nächstes Jahr gestärkt zurückkommen." so Geschäftsführer Daniel Pankofer.

In den letzten Spielen gab es immer wieder gute Leistungen, die am Ende aber nicht zu einem Punktgewinn führten. Nach der Niederlage gegen den TV Großwallstadt zeigte sich Jörg Bohrmann nicht zufrieden: „Die jungen Spieler haben noch nicht das Niveau. Das reicht erst einmal für die dritte, oder gar die vierte Liga" äußerte der Trainer sich kritisch. Zudem ist seine Mannschaft momentan von Verletzungssorgen geplagt. Neben Nils Artmann und Moritz Goergen fehlte im Rückraum vor allem Felix Handschke, der unter der Woche erfolgreich an der Schulter operiert wurde: „Ich wünsche Felix eine gute und schnelle Genesung. Wir müssen jetzt aufpassen, dass wir unsere Leistungsträger nicht verbrennen. Philipp Pöter oder Bennet Johnen stellen sich in den Dienst der Mannschaft. Sie leisten grade unheimlich viel."

Anwurf der Partie gegen den ASV Hamm-Westfalen ist um 19:15 in der WESTPRESS arena, Ostwennemarstraße 100, 59071 Hamm-Werries.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Bundesliga

26.04.2019 19:15
2.Handball-Bundesliga, 31.Spieltag
  
ASV Hamm-Westfalen - TUS N.-Lübbecke 0 : 0
26.04.2019 19:30
2.Handball-Bundesliga, 31.Spieltag
  
TV Großwallstadt - HSC 2000 Coburg 0 : 0
  
VfL Lübeck-Schwartau - Wilhelmshavener HV 0 : 0
  
TuS Ferndorf - TV 05/07 Hüttenberg 0 : 0
  
TuSEM Essen - VfL Eintracht Hagen 0 : 0
  
Dessau-Roßlauer HV - HSG Nordhorn-Lingen 0 : 0
  
HC Elbflorenz Dresden - EHV Aue 0 : 0
26.04.2019 19:45
2.Handball-Bundesliga, 31.Spieltag
  
HBW Balingen/Weilstetten - TSV Bayer Dormagen 0 : 0
26.04.2019 20:00
2.Handball-Bundesliga, 31.Spieltag
  
DJK Rimpar Wölfe - HC Rhein Vikings 0 : 0
  
HSV Hamburg - TV Emsdetten 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 26.04.2019 14:01:52
Legende: ungespielt laufend gespielt