Nächster Gegner Nantes

Foto: Verein

Aus aller Welt
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Gestern Abend konnten sich die SCM-Jungs über den 28:26-Derbysieg gegen den SC DHfK Leipzig in der LIQUI Moly Handball-Bundesliga freuen. Heute ist der ganze Fokus schon wieder auf die EHF-Cup-Gruppenphase und das Topduell gegen HBC Nantes gerichtet.

Am Nachmittag versammelt Trainer Bennet Wiegert sein Team zur Videobesprechung und Taktiktraining. Morgen um 8.30 Uhr beginnt die Dienstreise mit Busfahrt und Charterflug. Am frühen Abend ist ein Training geplant. Am Sonntag um 17 Uhr (live bei DAZN) geht es dann für den SCM gegen Frankreichs Spitzenteam HBC Nantes. Im Westen Frankreichs in der Bretagne gelegen, hat die Stadt an der Loire viel Tradition als Hafen- und Industriestandort. Für die traditionsreichen Handballer vom HBC Nantes steht eine Woche der Herausforderung an. Am Sonntag gegen den SCM, Donnerstag das Spitzenspiel in der Liga gegen Topteam PSG und am 1. März um 18 Uhr in der GETEC Arena Magdeburg das Re-Match im EHF-Cup.

Der HBC Nantes überzeugte am vergangenen Mittwochabend in der Liga mit einem 34:15-Sieg in Dünkirchen. Die Mannschaft von Cheftrainer Alberto Entrerrios führte 11:1 (22.) und zur Halbzeit 16:3! Dänen-Torhüter Emil Nielsen machte die Kiste dicht, kam auf 18 Paraden bei 33 Würfen und die Weltklasse-Fangquote von 55 Prozent. Spaniens Linksaußen Valero Rivera versenkte 9 von 10 Würfen. Nur Weltstar Kiril Lazarov spielte keine Rolle. Der Nordmazedonier hatte 4 Fehlwürfe in der Spielstatistik. Ein Formtief oder Schonung des wurfstarken Linkshänders für die anstehenden drei Kracher in einer Woche?

Das Duell vom HBC Nantes gegen den SCM, beide sind mit 4:0-Punkten top in die EHF-Cup-Gruppenphase gestartet, wird am kommenden Sonntag von den Schieds-richtern Andrei Gousko und Siarhei Repkin aus Weißrussland geleitet. Der EHF-Delegierte ist Gerhard Reisinger aus Österreich. Ein gutes Omen: Am 24. Februar 2013 gewann der SCM mit 27:20 beim HBC Nantes schon einmal in der EHF-Cup-Gruppenphase.

 

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren