Timo Kastening ist Handballer des Jahres

Foto: Lächler

Aus aller Welt
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die positiven Nachrichten um Timo Kastening reißen momentan nicht ab. Der Rechtsaußen der TSV Hannover-Burgdorf und Nationalspieler ist von den Lesern der Handballwoche, Europas größte Handballzeitschrift, zum Handballer des Jahres 2019 gewählt worden.

„Das ist eine große Ehre für mich und kam sehr überraschend. Ich freue mich riesig über die Wahl und bedanke mich bei allen Lesern, die für mich abgestimmt haben“, erklärt der 24-jährige.

Kastening verwies bei der Wahl den Nationaltorhüter Johannes Bitter und Mannschaftskollege Morten Olsen auf die Plätze zwei und drei. Insgesamt sammelte der Rechtsaußen, der nicht nur bei den RECKEN eine grandiose Saison spielt sondern auch zum Shootingstar der deutschen Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft zählte, 5.727 Punkte.

„Ich habe mir die Gewinner der letzten Jahrzehnte mal angeschaut und es ist Wahnsinn, dass ich da jetzt auch zugehöre. Natürlich haben die Leistungen bei der EM da einen großen Anteil dran gehabt. Die Wahl zum Handballer des Jahres macht mich stolz und ist aber auch Ansporn für mich, so weiter zu machen“, will Kastening mit dem Fuß auf dem Gaspedal bleiben.

Die Wahl zum Handballer des Jahres wird seit 1978 exklusiv von der Fachzeitschrift Handballwoche durchgeführt. Erster Sieger war vor 42 Jahren der ehemalige Bundestrainer Heiner Brand. Rekordsieger der Traditionswahl ist Torhüter-Legende Andreas Thiel, der insgesamt sieben Mal siegte.
Zurück

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren