Kommt die neue 4. Liga ?

Oberliga HVN
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Am morgigen Samstag, 25. Mai, treffen sich die Delegierten der Unterverbände bzw. Regionen des Handball-Verbandes Niedersachsen (HVN) zum 40. ordentlichen Verbandstag in Hannover.

Ein Punkt auf der Tagesordnung ist die endgültige Entscheidung über die Einführung einer neuen eingleisigen „4. Liga“, über die bereits seit rund zwei Jahren diskutiert wird.

„Wir haben die Vereine abgefragt und mehrheitlich Zuspruch bekommen – sonst hätten wir das gar nicht in die Wege geleitet“, erläutert Jens Schoof, Vizepräsident Spieltechnik beim HVN, gegenüber der Nordwest-Zeitung.

Findet die neue Liga Zustimmung, würde die neue „Regionalliga“ (Arbeitstitel) zur Saison 2020/2021 eingeführt. Qualifiziert wären für diese Liga, die vermutlich aus 14 Teams bestehen wird, die besten Mannschaften aus den Oberligen Nordsee und Niedersachsen der Saison 2019/2020, dazu kommen die niedersächsischen Absteiger aus der Dritten Liga. Die Meister der Oberligen in der kommenden Saison hätten letztmalig die Möglichkeit, direkt in Liga 3 aufzusteigen.

Hauptgrund der Einführung der neuen Liga ist das für viele zu große Leistungsgefälle zwischen der jetzigen Oberliga und der Dritten Liga. Die Einführung der neuen „Regionalliga“ hätte natürlich weitere Auswirkungen auf die Ligen unterhalb der Oberliga bis hinunter zu den Landesligen.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Oberliga

Es finden keine Begegnungen statt.