Oelze und Bahn vor Debüt in Aachen

Foto: Leuchtkraft

Oberliga allgemein
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Zum Ende des Wintertransferfensters haben sich die Löwen nochmals hochkarätig verstärkt und wollen im weiteren Verlauf der Rückrunde die Tabellenspitze angreifen. Vor der nächsten Bewährungsprobe stehen die Dumeklemmer mit ihren Neuzugängen am 17. Spieltag der Regionalliga Nordrhein in Aachen, dann trifft man am Samstagabend auswärts auf den BTB, mit den Ex-Löwen Carsten Jacobs und Simon Breuer.

Mit von der Partie sind dann schon die Neuzugänge Alexander Oelze und Thomas Bahn, der US-Amerikaner Ty Reed wartet immer noch auf Grund von Formalien auf seine Spielerlaubnis.

Der Aufsteiger aus Aachen hat sich mittlerweile bestens in der Liga zurecht gefunden. Nach 16 gespielten Partie belegt der BTB mit 16:16 Punkten den 8. Tabellenplatz und hat schon sieben Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge. Auch im neuen Jahr sind die Aachener gut unterwegs: nach einem 26:20 Sieg gegen den TV Rheinbach und einer 35:31 Niederlage beim TV Aldekerk, konnte man letzte Woche ein 28:28 Untentschieden beim Tabellenführer MTV Rheinwacht Dinslaken erkämpfen. Die Löwen sind also zum Einen wegen der starken letzten Ergebnisse gewarnt, zum Anderen aber auch wegen des Hinspiels. Das konnte man in der Höhle der Löwen zwar gewinnen, das 28:26 (13:12) Ende September war allerdings eine knappe Angelegenheit. Neben dem sportlichen Aspekt freuen sich die Dumeklemmer aber auch auf das Wiedersehen mit den Ex-Löwen Carsten Jacobs und Simon Breuer. Die beiden wechselten im Sommer aus Ratingen zurück in ihre Heimatstadt Aachen und gehören beim BTB zu den besten Akteuren.

Die Dumeklemmer konnten sich in der Vorwoche im erwartet schweren Spiel gegen den TV Rheinbach mit 27:25 (14:10) durchsetzen. Damit sind die Löwen in diesem Kalenderjahr in Pflichtspielen noch ungeschlagen und wollen diese Serie gegen den BTB Aachen weiter ausbauen. Kreisläufer Christian Mergner wird nach einem gut verlaufenden Heilungsprozess im Knie wahrscheinlich wieder mitwirken können, Ole Völker (Knie) und Jan Kerssenfischer (Sprunggelenk) fallen dagegen weiterhin aus. Verzichten müssen die Löwen auch noch auf den US-Amerikaner Ty Reed, der seine deutsche Spielberichtigung von den zuständigen Verbänden noch nicht erhalten hat. Die Neuverpflichtung Ali Oelze und „Boris" Bahn können nach ihrer ersten Trainingswoche als Löwen jedoch schon mitwirken.

„Neben dem Sportlichen freuen wir uns natürlich Carsten und Simon wiederzusehen", berichtet Marcel Müller, der mit Jacobs und Breuer einige gemeinsame Jahre im Löwenfell verbracht hat. „Auf der Platte erwartet uns gegen eine offensive Deckung ein schwieriges Spiel, mit dem wir zurechtkommen müssen", analysiert der 38-jährige. „Wir hatten in der Woche noch wenig Zeit um die Neuzugänge in unser Spiel zu integrieren, heißen die beiden aber herzlich Willkommen und freuen uns sehr über die Unterstützung!", so Müller. Erleichtert ist der Coach indes hinsichtlich der Verletztenlage: „Christian Mergner wird voraussichtlich wieder spielen können", berichtet Marcel Müller, „wir haben alle zusammen eine gute Trainingswoche gehabt, in der auch „Fuchs" wieder ins Training eingestiegen ist. Wir nehmen den Gegner, nicht nur aufgrund der letzten Ergebnisse, sehr ernst und freuen uns auf die Aufgabe!"

Wie die Dumeklemmer mit der Aufgabe „BTB Aachen" umgehen kann man sich - auch auswärts - live anschauen. Anwurf in der Aachener Sporthalle Gillesbachtal ist am Samstagabend, um 20 Uhr.

Foto: Coach Marcel Müller (Mitte)