Schwere Auswärtshürde für Altjührden

Foto: Jürgen Pfliegensdorfer

Oberliga allgemein
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Am Sonntag um 17:00 Uhr ist die SG VTB/Altjührden zu Gast beim ATSV Habenhausen. Beim Gastspiel in der Hinni-Schwenker-Halle in Bremen feiert das neue Trainerduo Andreas Swalkiewicz und Dennis Graeve seinen Einstand auf der Vareler Bank.

Mit dem Tabellenzweiten ATSV Habenhausen startet das neue Trainergespann gleich mit einer extrem schweren Aufgabe. Die Bremer sind seit über einem Jahr zu Hause ungeschlagen und stellen die mit Abstand beste Abwehr der Liga. „Ich habe der Mannschaft bei unser Antrittsrede am Dienstag gesagt, dass auf uns vielleicht das leichteste Spiel der Saison wartet. Gerade in der aktuellen Situation erwartet eigentlich kaum jemand von uns einen Sieg in Habenhausen,“ schildert Swalkiewicz die Situation. „Natürlich werden wir das Spiel nicht abschenken und wir werden versuchen, auch aus Habenhausen 1 oder 2 Punkte mitzunehmen, aber momentan ist es erst mal wichtig, dass wieder Ruhe in die Mannschaft einkehrt und wir zu einer Einheit werden,“ erklärt der neue Trainer seine kurzfristigen Pläne. Nach den turbulenten Wochen, in denen die Mannschaft quasi 3 Wochen sich selbst trainiert hat und die Verunsicherung auf dem Feld sichtbar war, hat der Sieg am Wochenende den Spielern wieder etwas Selbstvertrauen gegeben und auch die geregelte Trainersituation trägt zur Normalisierung bei. „Die Mannschaft hat uns positiv aufgenommen und ist froh, dass die Hängepartie ohne Trainer jetzt vorbei ist und nun wieder alles geregelt ablaufen kann,“ gibt Swalkiewicz einen kurzen Einblick in das Seelenleben der Mannschaft. Trotzdem bleibt abzuwarten, ob die Mannschaft schon nach einer Woche mit neuen Trainern wieder ihr volles Leistungsvermögen abrufen kann. Im Hinspiel zeigten die Vareler ihre vielleicht beste Saisonleistung und gewannen in einem wahren Handballkrimi mit 27:26 und konnten Habenhausens Siegesserie von 7 Monaten ohne Niederlage beenden. Am Sonntag wird mindestens eine ähnliche Leistung nötig sein, um die nächste Serie der Bremer zu beenden.

„Wir müssen aus einer stabilen Abwehr mit viel Tempo nach vorne spielen und versuchen, leichte Tore zu erzielen. Im Positionsangriff wird es extrem schwer. Sie haben einer der besten Torhütergespanne der Liga und spielen eine extrem knackige Abwehr,“ analysiert Swalkiewicz. Der ehemalige Drittligist hatte vor der Saison die Meisterschaft als Ziel ausgegeben, liegt allerdings schon 4 Punkte hinter dem Spitzenreiter aus Cloppenburg und darf sich keine weitere Niederlage erlauben, um nicht schon jetzt die Hoffnungen auf den Aufstieg begraben zu müssen. Für die Männer aus Altjührden gilt es unterdessen, das Selbstvertrauen weiter zu stärken, um eine Woche später gefestigt in das Viertelfinale des Amateurpokals zu gehen und dort mit einem Erfolg eine mittlerweile mittelmäßige Saison zu retten. Helfen möchte dabei auch wieder der Mannschaftskapitän Kai Schildknecht, der beruflich bedingt zwar auch diese Woche nicht trainieren kann, aber rechtzeitig zum Spiel da sein wird. Dies ist unbedingt notwendig, da der zweite etatmäßige Kreisläufer Michael Schröder auszufallen droht. Schröder zog sich beim Sieg gegen Schwanewede eine Bänderverletzung zu und sein Einsatz ist äußerst fraglich. Glücklicherweise steht mit Martin Steusloff ein zusätzlicher Kreisläufer wieder zur Verfügung und wird sich in den Dienst der Mannschaft stellen. Der sportliche Leiter Christoph Deters sieht dem Spiel entspannt entgegen: „Der Stress der letzten Wochen ist erst einmal vorbei. Trainer und Mannschaft können jetzt in aller Ruhe miteinander arbeiten. Und dann wollen wir mal sehen, was am Wochenende für uns herausspringt.“

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Oberliga

25.04.2020 18:00
Verbandsliga Niedersachsen, 24.Spieltag
  
HG Rosdorf-Grone - SV Altencelle 0 : 0
25.04.2020 18:30
Verbandsliga Niedersachsen, 24.Spieltag
  
VfB Fallersleben - SV Alfeld 0 : 0
  
HSV Warberg/Lelm - SG Börde Handball 0 : 0
25.04.2020 19:00
Verbandsliga Niedersachsen, 24.Spieltag
  
MTV Groß Lafferde - Eintracht Hildesheim II 0 : 0
25.04.2020 19:15
Verbandsliga Niedersachsen, 24.Spieltag
  
TG Münden - HSG Rhumetal 0 : 0
25.04.2020 19:30
Oberliga Niedersachsen, 25.Spieltag
  
MTV Großenheidorn - HSG Plesse-Hardenberg 0 : 0
  
HSG Nienburg - MTV Vorsfelde 0 : 0
  
HF Helmstedt-Büddenstedt - TV Jahn Duderstadt 0 : 0
  
HSG Schaumburg Nord - MTV Braunschweig 0 : 0
  
Lehrter SV - SF Söhre 0 : 0
  
VfL Hameln - TSV Burgdorf III 0 : 0
  
HV Barsinghausen - TV 1887 Stadtoldendorf 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 31.03.2020 12:18:18
Legende: ungespielt laufend gespielt