Fecht-Asse ziehen 1. Runde des DHB-Pokals

Foto: Archiv

Pokal national
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die Begegnungen der 1. Runde im DHB-Pokal 2019/20 werden am morgigen Dienstag, 18. Juni 2019, in der Sportstadt Düsseldorf von zwei absoluten Weltklassesportlern ausgelost.

Neben Andreas „Der Hexer" Thiel, der die gezogenen Paarungen fachlich und kantig wie eh und je kommentieren wird, werden zwei Nationalteam-fechter im Zentrum der DHB-Pokalauslosung stehen. Der fünffache Florett-Weltmeister Peter Joppich (CTG Koblenz; www.peterjoppich.de) und Säbelfechterin Anna Limbach (TSV Bayer Dormagen), 13-fache Deutsche Meisterin, ziehen die Paarungen der Handballer. Beide Topathleten treten aktuell auch bei den gestern in der Sportstadt Düsseldorf eröffneten 32. Fecht-Europameisterschaften an.

Unter dem Motto „Made of Steel" fechten auf dem Gelände der Messe Düsseldorf 450 Athletinnen und Athleten aus 49 Nationen in zwölf Einzel- und Teamwettbewerben in den Disziplinen Florett, Degen und Säbel um die Titel. Weitere Info und Tickets unter https://tickets.madeofsteel2019.de.

Als Losfee werden die beiden Fecht-Asse Joppich und Limbach morgen ab 11:00 Uhr auf der Facebook-Seite der DKB HBL, über welche die Auslosung live gestreamt wird.

Der Modus der DHB-Pokalauslosung sieht in der 1. Runde 64 Teams vor, die in 16 Turnieren (Final4-Modus) an 16 unterschiedlichen Standorten an den Start gehen. Die Gewinner der Final 4-Turniere qualifizieren sich für das Achtelfinale. Die Zusammensetzungen werden aus vier unterschiedlichen Lostöpfen vorgenommen, in denen jeweils 16 Klubs enthalten sind. Die Eingruppierung in die Lostöpfe richtet sich nach dem Tabellenplatz der abgelaufenen Spielzeit 2017/18:

Topf 1: DKB Handball-Bundesliga (Platz 1-16)
Topf 2: 2. Handball-Bundesliga (Platz 1-16)
Topf 3: DKB HBL (Platz 17-18), 2. Liga (Platz 17-20), 3. Liga: Platz 1-2 und zwei Teilnehmer aus dem DHB-Amateur-Pokal: ATSV Habenhausen und BTB Aachen 1908
Topf 4: 3. Liga (ab Platz 3)

Die genaue Einteilung der Lostöpfe können Sie unter Formulare einsehen.

Die Spieltermine im DHB-Pokal 2019/20
1. Runde DHB-Pokal (16 bundesweite Final4-Turniere): 17./18. August 2019
Achtelfinale: 01./02. Oktober 2019
Viertelfinale: 03./04. Dezember 2019
REWE Final4 (Halbfinals & Finale): 4./5. April 2020

Nur drei Tage nachdem die erste Pokalrunde gespielt wurde und damit die Teilnehmer des Achtelfinals feststehen, steht der ISS DOME erneut im Zentrum der Aufmerksamkeit. Dann nämlich geht es beim Pixum Super Cup 2019 in einem wahren Handball-Kracher um den ersten Titel der vorolympischen Saison 2019/20. Im insgesamt 100. Nordderby stehen sich dann Pokalsieger THW Kiel und der frischgekürte Meister SG Flensburg-Handewitt gegenüber.

Tickets im Vorverkauf: Tickets für das große Duell der Nordrivalen um den ersten Titel der neuen Saison sind über den Ticketshop der DKB Handball-Bundesliga, unter der Handball-Tickethotline 01806-601160 (0,20 €/Anruf inkl. MwSt., Mobilfunkpreise max. 0,60 €/Anruf inkl. MwSt.) und bei www.eventim.de sowie an allen Vorverkaufsstellen von CTS EVENTIM erhältlich. Folgende Ticket-Kategorien (Kat.) gibt es: Kat.1 zu 39,50 Euro; Kat. 2 zu 29,50 Euro; Kat. 3 zu 25,00 Euro und Kat. 4 zu 17,00 Euro. Tickets für Rollstuhlfahrer sind für 11,00 Euro erhältlich. Exklusive VIP- und Hospitality-Arrangements für Unternehmen und Einzelpersonen können direkt über die Geschäftsstelle der DKB Handball-Bundesliga gebucht werden. Ein attraktives Angebot hält die DKB Handball-Bundesliga für Vereine und Gruppen bereit: Zehn Tickets der Kategorie 2, 3 oder 4 sind zum Preis von acht Tickets erhältlich. Dieses Angebot ist ebenfalls ab sofort buchbar über den Ticketshop der DKB Handball-Bundesliga.

Über den Pixum Super Cup: Das Prestigeduell zwischen Meister und Pokalsieger gibt es seit 1994. Rekordmeister THW Kiel ist bis heute unangefoch-tener Rekordsieger des Super Cups. Bei 19 Teilnahmen sicherten sich die Zebras neunmal den ersten Titel der Saison. Die SG Flensburg-Handewitt siegte bei insgesamt acht Teilnahmen zwei Mal (2000, 2013). Im Vorjahr mussten sich die Flensburger bei der Premiere in Düsseldorf den Rhein-Neckar Löwen geschlagen geben. Seit 2015 hat das Unternehmen Pixum das Namensrecht erworben, seither heißt die Saisoneröffnung der DKB Handball-Bundesliga „Pixum Super Cup".

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Pokal

Es finden keine Begegnungen statt.