Jansen-Team trifft im DHB-Pokal auf Zweitliga-Absteiger

Foto: Stefan Michaelis

Pokal national
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Der Handball Sport Verein Hamburg muss in der 1. Runde des DHB-Pokals 2019/20 gegen den VfL Eintracht Hagen antreten. Außerdem nehmen der SC Magdeburg und der Northeimer HC an dem Final Four-Turnier teil und könnten so Hamburgs Gegner in der 2. Runde sein.

Am heutigen Dienstag, den 18. Juni, wurden im ISS Dome in Düsseldorf die Begegnungen der 1. Runde des DHB-Pokals 2019/20 ausgelost. Die Fechterin Anna Limbach, die derzeit die Fecht-Europameisterschaft in Düsseldorf bestreitet und als Los-Fee aktiv war, bescherte dem Handball Sport Verein Hamburg einen Drittligisten in der 1. Runde: Die Hamburger treffen auf den VfL Eintracht Hagen, der in der abgelaufenen Spielzeit Platz 19 in der 2. Handball-Bundesliga belegte und in die 3. Liga abgestiegen ist. Außerdem treten der SC Magdeburg und der Drittligist Northeimer HC bei dem Final Four-Turnier der 1. und 2. Runde gegeneinander an. Die Sieger der beiden Erstrunden-Spiele treffen dann am zweiten Turniertag in der 2. Pokal-Runde aufeinander. Die Spiele werden eine Woche vor dem regulären Saisonstart am Wochenende 17./18. August 2019 ausgetragen. Das Recht der Austragung hat jeweils der klassenniedrigste Verein eines jeden Turniers, im Hamburger Fall also der Northeimer HC als Drittligist.

„Wir haben in dieser Spielzeit durch einen 30:20-Heimsieg gegen Hagen unseren Klassenerhalt vorzeitig perfekt gemacht und verbinden deshalb ganz viele positive Emotionen mit dem VfL", sagt Geschäftsführer Sebastian Frecke, „deshalb freuen wir uns sehr über dieses Los und wollen gegen ein klassenniedrigeres Team natürlich in die nächste Runde einziehen." Dort könnte dann ein echtes Top-Spiel auf den HSVH warten, wenn der letztjährige Final-Teilnehmer SC Magdeburg sich in der 1. Runde erwartungsgemäß gegen Northeim durchsetzen kann.

 

Bundesweit 16 Final Four-Turniere in der 1. Runde

Der Modus der DHB-Pokalauslosung sieht in der 1. Runde 64 Teams vor, die in 16 Turnieren (Final Four-Modus) an 16 unterschiedlichen Standorten an den Start gehen. Die Gewinner der Final Four-Turniere qualifizieren sich für das Achtelfinale. Die Zusammensetzungen wurden aus vier unterschiedlichen Lostöpfen vorgenommen, in denen jeweils 16 Klubs enthalten und nach Nord und Süd unterteilt waren.

Die Spieltermine im DHB-Pokal 2019/20:

1. Runde DHB-Pokal (16 bundesweite Final Four-Turniere): 17./18. August 2019

Achtelfinale: 01./02. Oktober 2019

Viertelfinale: 03./04. Dezember 2019

Final Four (Halbfinals & Finale): 4./5. April 2020

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Pokal

Es finden keine Begegnungen statt.